Spende zur Integration von Flüchtlingen

Print Friendly

Veltins unterstützt ehrenamtliche Arbeit

Brauereiinhaberin Susanne Veltins (3.v.r.) übergibt die Spende an Sylvia Olbrich (3.v.l.) und Ingrid Knaup (4.v.l.), Tanja Eigenrauch (1.v.r.) und Jürgen Deimel (2.v.r.), Gabriele Schüttelhöfer (2.v.l.) und Beate Albersmeier (1.v.l.) zur Unterstützung ihrer Flüchtlingsprojekte.

Brauereiinhaberin Susanne Veltins (3.v.r.) übergibt die Spende an Sylvia Olbrich (3.v.l.) und Ingrid Knaup (4.v.l.), Tanja Eigenrauch (1.v.r.) und Jürgen Deimel (2.v.r.), Gabriele Schüttelhöfer (2.v.l.) und Beate Albersmeier (1.v.l.) zur Unterstützung ihrer Flüchtlingsprojekte.

Mit ihrer Jahresspende von 30.000 Euro unterstützt der Brauerei C. & A. Veltins in diesem Jahr die Integrationsarbeit von drei Organisationen der Flüchtlingshilfe. Brauereiinhaberin Susanne Veltins überreichte die Fördermittel von je 10.000 Euro an Vertreter der Flüchtlingshilfe Iserlohn, der Gelsensport e.V. Gelsenkirchen und des Internationalen Arbeiterkreises Arnsberg e.V. Das Thema des starken Flüchtlingszustroms und der Integration der Asylbewerber hat bereits im vergangenen Jahr einen hohen Stellenwert eingenommen und wird nach Einschätzung der Brauerei C. & A. Veltins auch in diesem Jahr eine bedeutende Rolle spielen. „Die Arbeit von Vereinen und der Einsatz von Ehrenamtlichen ist von unschätzbarem Wert und bedarf der Würdigung“, sagte Brauereichefin Susanne Veltins. Ging es 2015 hauptsächlich um die Unterbringung der ankommenden Flüchtlinge, stehe im Jahr 2016 die unerlässliche Integration im Raum.

Die Flüchtlingshilfe Iserlohn engagiert sich auf vielfältige Weise und organisiert Deutschkurse, Familienprojekte und Spielenachmittage, vermittelt aber auch Patenschaften und Übersetzer. Außerdem bemüht sich die Flüchtlingshilfe Iserlohn um mehr Transparenz, dabei helfe auch die Einrichtung einer neuen Geschäftsstelle. Die Vorsitzenden der Flüchtlingshilfe Iserlohn, Sylvia Olbrich und Ingrid Knaup, nahmen die großzügige Spende der Brauerei C. & A. Veltins in Grevenstein gern entgegen. Mit den zur Verfügung gestellten Geldmitteln können nun neue Räumlichkeiten angemietet werden.

In der bereits international geprägten Stadt Gelsenkirchen hat das Thema Integration längst in den Sportvereinen Einzug gehalten. Der gemeinnützig eingetragene Verein Gelsensport e.V. existiert bereits seit 1994 und entwickelte sich ursprünglich aus dem Stadtsportbund Gelsenkirchen. Die Institution versteht Sport als ein „Miteinander“ der Beteiligten und sieht in diesem Rahmen auch den sozialen Aspekt ihrer Arbeit im Fokus. Integration durch Sport – insbesondere vor den Herausforderungen der Fluchtbewegung – verstehe man hier als kommunikatives Mittel, bei dem unterschiedliche Ansichten, Wertvorstellungen und Kulturen aufeinandertreffen und ein Zusammenleben entwickeln. Die weitreichende Spendensumme soll nun in den Kauf von Fahrrädern und die Durchführung von Verkehrssicherheitstrainings für Flüchtlinge investiert werden. Hier zeigt sich ein deutlicher Bedarf. Der Präsident der Gelsensport e.V. Jürgen Deimel und die stellvertretende Geschäftsführerin Tanja Eigenrauch erhielten für dieses Projekt ebenfalls eine Spendensumme von 10.000 Euro.

Der Schwerpunkt des Internationalen Arbeitskreises Arnsberg e.V. ist die Sprachförderung von Migranten und Asylbewerbern. Geschäftsführerin Beate Albersmeier und Gabriele Schüttelhöfer freuten sich über die großzügige Spende der Brauerei C. & A. Veltins. Für die weitere Umsetzung der Sprachförderung in Flüchtlingsheimen, Kindergärten und Schulen seien die gespendeten 10.000 Euro gut eingesetzt. Der Internationale Arbeitskreis existiert bereits seit über 30 Jahren und basiert, als gemeinnützig eingetragener Verein, hauptsächlich auf der Arbeit ehrenamtlicher Mitarbeiter. Mit ihrem sozialen Einsatz verfolgen sie basisorientierte Integration durch Kommunikation.

Die Brauerei C. & A. Veltins freut sich, mit ihrer zweckgebundenen Spende die Arbeit der Vereine zur Integration der Flüchtlinge unterstützen zu können.

Deine Meinung ist uns wichtig

*