Die Zukunft in unseren Pfarrgemeinden

Print Friendly

Schmallenberg-Bad Fredeburg. Die Pfarrgemeinderäte des Pastoralen Bereichs Fredeburger Land – Bad Fredeburg, Bödefeld, Holthausen, Kirchrarbach und Oberhenneborn – trafen sich am letzten Januarwochenende zu einer Klausurtagung in der Kath. Akademie Schwerte. Das Thema war: Das Zukunftsbild des Erzbistums Paderborn in Verbindung mit der Pastoralen Vereinbarung des Pastoralverbundes Schmallenberg-Eslohe – Welche Bedeutung bzw. Auswirkungen hat das für die Gemeinden und die dort engagierten Ehrenamtlichen?! Die Moderation übernahm Dekanatsreferent Michael Kloppenburg.

IMG_0128Unter den Gesichtspunkten „Sehen/Hören, Urteilen und Handeln“ wurden zunächst die derzeitigen Situation in den jeweiligen Gemeinden und die Befindlichkeiten der dort Engagierten ausgetauscht. Jeder Pfarrgemeinderat war anschließend aufgefordert, aus den 12 zentralen Aussagen des Zukunftsbildes des Erzbistums Paderborn diejenigen zu benennen, welche als Orientierungspunkte für die verbleibende Zeit bis zur nächsten Pfarrgemeinderatswahl im November 2017 schwerpunktmäßig verfolgt werden sollen. Die Leitfrage dahinter: Wie stellt man sich gemeinsam den immer schneller werdenden Veränderungen in Kirche und Gesellschaft?

Fest steht: Da das hauptamtliche Personal auch im Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe in naher Zukunft deutlich weniger wird, sind die hier lebenden Christen selbst aufgerufen und verantwortlich dafür, das Glaube und Kirche weiter leben.

Die Klausur war geprägt von einem guten Miteinander; die „ Kämpfe“ der Vergangenheit sind Geschichte. Die Klausur endete mit dem Auftrag an die jeweiligen Pfarrgemeinderäte, das Besondere ihre Gemeinde zu erfassen. Dahinter steht ein umfassender Entdeckungsprozess der Christen vor Ort, so beispielsweise sich ihrer Berufungen, ihrer Charismen und ihre Sendung bewusst zu werden. Das Fazit lautet: Nur gemeinsam kann das kirchliche Leben in den Gemeinden erhalten und neu belebt werden. Und: Das Ehrenamt in der Kirche wird ein wesentlicher Bestandteil der Zukunftsplanung.

Deine Meinung ist uns wichtig

*