Nodelman Quartett am 14. Februar im Kloster Grafschaft:

Print Friendly

Eindrucksvolles Konzert in historischem Ambiente

Alle zwei Jahre ist der Historische Kreuzgang des Klosters Grafschaft Schauplatz eines Kammermusikkonzertes der Kulturellen Vereinigung Schmallenberger Sauerland e.V. Diese Veranstaltungsreihe, finanziell unterstützt durch die Volksbank Bigge-Lenne, steht für ein besonderes Konzerterlebnis auf höchstem Niveau. Sie wird am Sonntag, dem 14.02. 2016, 16.30 Uhr mit einem Auftritt des Nodelman-Quartetts fortgesetzt.

Das Nodelman Quartett (Münster Klassik)

Das Nodelman Quartett (Münster Klassik)

Das Nodelman Quartett wird in der Fachwelt gelobt für sein emotionales und intensives Spiel sowie eine opulente Klangpracht. Vielleicht ist das ein guter rund um ihren Partner/ihre Partnerin am Valentinstag zu diesem hochkarätigen Konzert mit dem Programm „assai appassionato“ zu entführen.

Virtuosität

Das Nodelman Quartett gehört zu den besten Klassikensembles Deutschlands und ist bekannt für seinen lebendigen Ausdruck und seine Virtuosität. Ihr Primarius Misha Nodelman ist vielfacher internationaler Preisträger und erster Konzertmeister der Neuen Philharmonie Westfalen. Mit Evgeni Selitzky, Andreas Kosinski und Mark Mefsut interpretiert das Nodelman Quartett die Werke der großen Komponisten meisterhaft in der Tradition der russischen Schule. Die Freunde klassischer Musik erwartet ein musikalisch beeindruckender Nachmittag. Auf die Aufführung von drei einzigartigen Werken dürfen sich die Besucher freuen. Das sind neben dem Divertimento in F-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, das von Shakespeares „Romeo und Julia“ inspirierte Streichquartett Nr. 1 in F-Dur von Ludwig van Beethoven und das leidenschaftliche Streichquartett in e-Moll von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Karten

Karten für dieses Kreuzgangkonzert sind in den beiden Vorverkaufsstellen der Kulturellen Vereinigung, der Kur- und Freizeit GmbH in Schmallenberg und der Kurverwaltung in Bad Fredeburg sowie natürlich an der Abendkasse im Kloster Grafschaft zu bekommen.

Die Karten kosten 12,00 Euro im freien Verkauf, Gäste und Mitglieder der Kulturellen Vereinigung 10,00 Euro, Schüler/Studenten 6,00 Euro und Kinder (in Begleitung) 4,00 Euro.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*