Nachrichten vom Soester Weihnachtsmarkt

Print Friendly

Schnupperbummel und Shopping unterm Sternenhimmel inmitten der historischen Altstadt

Warten aufs Christkind – Kinderbetreuung an den Wochenenden
Basteln und Spielen inmitten des Soester Weihnachtsmarktes, im Vorraum des Blauen Saales –
Damit Eltern in Ruhe die Weihnachtsgeschenke für ihre Kinder aussuchen und Einkaufen können, wird erneut an den Wochenenden ein regelmäßiges Betreuungsangebot für Kinder (zwischen 4 und 10 Jahren) vorgehalten. Samstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr können dann die Jüngsten unter sachkundiger Aufsicht und Anleitung nach Herzenslust spielen und basteln.

Soest156638VDer Nikolaus besucht den Soester Weihnachtsmarkt
Der Nikolaus nimmt persönlich am 6. Dezember auf dem Soester Weihnachtsmarkt Wunschzettel entgegen und besucht am 6. Dezember zusammen mit Knecht Ruprecht und dem Weihnachtsengel den Soester Weihnachtsmarkt. Zwischen 16.00 und 17.00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit ihm auf der Weihnachtsmarkt-Bühne auf dem Vreithof ihren Wunschzettel zu übergeben und ihm ganz persönlich ihre Wünsche anzuvertrauen. Und natürlich bringt der Nikolaus für liebe Kinder auch Stutenkerle mit. Und noch ein wichtiger Hinweis für die Eltern: Bitte nicht vergessen, auf der Rückseite des Wunschzettels Namen und Adresse des Kindes zu vermerken – um es dem Nikolaus bei seiner Arbeit ein wenig einfacher zu machen….

Historischer Weihnachtsmarkt
Am 5.und 6. Dezember erstmals auf dem Ressourcenplatz
Erneut findet am zweiten Adventswochenende auch wieder ein kleiner historischer Weihnachtsmarkt statt. In diesem Jahr erstmals auf dem Ressourcenplatz.
Eingerahmt von Kerzen- und Fackelschein, untermalt von mittelalterlicher Musik wird von den Mitgliedern des Vereins der Soester Mittelalterfreunde dann Selbstgebackenes der Meckingser Dorfgemeinschaft und Handgemachtes feilgeboten. Am Stand der Kleiderschneiderei kann man edle Stoffe und Kleider bewundern, ein Schmied zeigt sein Können, ein Märchenerzähler lädt zum Zuhören ein und es werden mittelalterliche Tänze vorgeführt. Die kalten Finger lassen sich trefflich an einem Becher heißen Mets wärmen. Und auch ein Kartenleger wartet in seinem Zelt auf neugierige Besucher. Geöffnet ist der mittelalterliche Markt am Samstag, dem 5.Dezember von 13 bis 22 Uhr und am Sonntag, dem 6. Dezember, von 13 bis 20 Uhr.

Soest156639VShoppen unterm „Sternenhimmel“
Der verkaufsoffene Sonntag am 6. Dezember von 13.00 bis 18.00 Uhr bietet noch mehr Zeit zum Bummeln, Shoppen und Stöbern
Am Sonntag, dem 6. Dezember gibt es noch mehr Zeit zum Shoppen und Stöbern. Dann nämlich öffnen die Soester Einzelhandelsgeschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr ihre Pforten. Bei einem Ausflug mit der ganzen Familie gibt es für Eltern hier zum Beispiel Gelegenheit in aller Ruhe nach Weihnachtsgeschenken Ausschau zu halten, während die Kleinen in der Kinder-Adventsbäckerei auf dem Weihnachtsmarkt unter Aufsicht Plätzchen backen oder mit dem Weihnachtsmann telefonieren. Und im Anschluss kann man den Tag dann beim gemeinsamen Weihnachtsmarkt-Bummel unter dem stimmungsvoll mit Herrnhuther-Sternen beleuchteten Himmel mit heißem Kakao und Quarkbällchen oder einer herzhaften Spezialität gemütlich ausklingen lassen.

Krippenstart am 2. Adventswochenende
Parallel beginnen an diesem Wochenende verschiedene Krippenausstellungen in der Altstadt. Allein die berühmte Westfälische Krippe im St. Patrokli-Dom zieht jährlich rund 80.000 Besucher an. In ständig wechselnden Szenen wird das Weihnachtsevangelium dargestellt. Die Krippe ist von allen Seiten einzusehen. Direkt gegenüber, in der Petrikirche, ist ebenfalls eine große Krippe zu bewundern, die im Laufe der Adventszeit immer weitere, neue Figuren zeigt. Und wer einmal sehen möchte, wie in anderen Regionen der Erde Krippendarstellungen aussehen, hat an allen vier Adventssonntagen zwischen 11 und 17 Uhr die Gelegenheit, einen Blick in die Brunsteinkapelle (in der Schonekindstraße) zu werfen. Hier hat der Soester Künstler Fritz Risken inzwischen über die Jahre 150 figürliche Darstellung von allen Kontinenten zusammengetragen.
Am 13. und 20.12.2015 finden außerdem öffentliche Führungen zu den Krippen statt. Beginn ist jeweils um 14:30 Uhr. Teilnahmekosten: 5 Euro pro Person (für Gruppen auch zu individuellen Terminen buchbar). Ticket gibt’s bei der Tourist Information Soest.

Weitere weihnachtliche Führungen
„Altstadt im Lichterglanz“, unter diesem Titel finden am Samstag um 14:30 Uhr und am Sonntag um 11:30 Uhr Führungen durch die weihnachtlich geschmückte Altstadt statt. Treffpunkt Teichsmühle, Preis pro Person 5 Euro.
Neben diesen Altstadtführungen gibt es im Moment noch einige freie Plätze für die Schnupper-Führung über den Weihnachtsmarkt am kommenden Donnerstag, 3.12.2015 um 14:30 Uhr. Hier werden neben Wissenswertem zum Soester Weihnachtsmarkt und zum weihnachtlichen Soest kulinarische Kostproben und ein Besuch der Westfälische Krippe im Dom geboten. Kosten pro Person 11 Euro. Tickets gibt’s im Vorverkauf in der Tourist Information.
Restplätze für die Mondschein-Promenade am 4.12.2015 um 19:30 Uhr sind hier ebenfalls noch zum Preis von 9 Euro erhältlich.

Weitere Informationen zum Soester Weihnachtsmarkt auch unter www.soester-weihnachtsmarkt.de

Deine Meinung ist uns wichtig

*