„Mini-Bildwörterbuch“ für Flüchtlinge in der Gemeinde Eslohe gestiftet

Print Friendly

Eslohe: (reh) Für die Flüchtlinge in der Gemeinde Eslohe übergab Reinhold Hesse vom Tintenfaß in Eslohe kürzlich 40 Stück „Mini-Bildwörterbuch: Wie heißt das auf Deutsch?“ an Sarah Schulte von der Flüchtlingshilfe Eslohe-Wenholthausen.

DSC_0244

Reinhold Hesse (Tintenfaß) überreichte Sarah Schulte die Bilder-Sprachführer

Das Bildwörterbuch erklärt über 100 wichtige deutsche Wörter in Bildern– ideal für die Kommunikation zwischen Flüchtlingen und Helfer/innen und zur ersten Orientierung der Flüchtlinge. Besonders praktisch ist auch, dass das Buch aufgrund seines handlichen Formates, ständig und überall mitgeführt werden kann. Es ermöglicht Flüchtlingen im täglichen Gebrauch schnell und zielgerichtet Erleichterung und Unterstützung im Umgang mit der deutschen Sprache.

Auf Nachfrage warum Tintenfaß Inhaber Hesse die Bücher stiftet, äußerte er, dass es ihm als Buchhändler vor Ort ein besonderes Anliegen sei beizutragen, dass Flüchtlinge besonders schnell die deutsche Sprache erlernen und sich somit integrieren können. Außerdem sei es ihm sehr wichtig das außerordentlich große und uneigennützige Engagement der Helfer der Flüchtlingshilfe Eslohe-Wenholthausen zu unterstützen.

Für Anfang 2016 plant das Tintenfaß weitere Bücher zu stiften.

Deine Meinung ist uns wichtig

*