Beste Auszubildende in NRW 2015

Print Friendly

Johanna Maria Döpp und Philipp Strasburger aus Schmallenberg und Julian Rickes aus Meschede sind „Beste Auszubildende in NRW 2015

Preisverleihung des Verbands Freier Berufe in Düsseldorf zeichnete die besten Auszubildenden in  NRW aus. Viele Prominente aus Politik und Wirtschaft kamen zum Event.
Einmal im Jahr zeichnet der Verband Freier Berufe in Nordrhein-Westfalen e.V. die besten Auszubildenden in denFreien Berufen aus ganz Nordrhein-Westfalen aus. Gestern wurden Johanna Maria Döpp, Philipp Strasburger aus Schmallenberg und Julian Rickes mit dem begehrten Titel „Beste Auszubildende in NRW“ in Düsseldorf ausgezeichnet.

Düsseldorfs Bürgermeister Friedrich G. Conzen und Hanspete

Düsseldorfs Bürgermeister Friedrich G. Conzen und Hanspeter Klein, Präsident der Freien Berufe, überreichen den Preis „Beste Auszubildende in den Freien Berufen – Foto: Rolf Purpar

Johanna Maria Döpp hat die Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten mit Bestnote abgeschlossen. Ausgebildet wurde sie von Rechtsanwalt Jan Müller in Schmallenberg.  Ebenfalls aus Schmallenberg kommt Philipp Strasburger. Er absolvierte seine Ausbildung zum Vermessungsingenieur als Jahrgangsbester im Vermessungsbüro von Dipl.-Ing. Hans Joachim Jacob in Meschede.

Aus Meschede stammt Julian Rickes, der nach dem Abitur seine Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten mit „Sehr Gut“ abschließen konnte. Ausbilder ist Rechtsanwalt Martin Schubert in Meschede. Hanspeter Klein, der Vorsitzende des Verbands Freier Berufe überreichte gemeinsam mit Friedrich G. Conzen, Bürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, den Preisträgern die Urkunden in einem feierlichem Festakt. In seiner Festansprache betonte Hanspeter Klein die Bedeutung der Freien Berufe gerade in der aktuellen Situation: “Wer in die Ausbildung investiert, investiert in die Zukunft. Die Freien Berufe wollen auch weiterhin ambitionierte und engagierte jungen Frauen und Männer fördern, um ihnen den Weg in eine berufliche Zukunft zu ebnen. Die europaweit, einzigartige duale Ausbildung ist auch führend, wenn es um die Integration geht: Die Freien Berufe haben seit vielen Jahren den höchsten Anteil an Auszubildenden mit Migrationshintergrund.“

Hendrik Wüst, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und Vorsitzender der CDU Mittelstandsvereinigung gratulierte in seiner Rede den Preisträgern zu ihrer hervorragenden Leistung: „Heute halten Sie  twas Wertvolles in Händen: den Nachweis Wissen erworben zu haben. Die Ausbildung der Freien Berufe bietet Ihnen eine gute Perspektive für Ihre Zukunft. Die Ärzte, Rechtsanwälte, Architekten und Apotheker sichern durch eine gute Ausbildung den beruflichen Nachwuchs in Deutschland, nicht ohne Eigennutz aber auch im Sinne der Gemeinschaft. Dafür gebührt ihnen Dank.“

Erstmals gratulierten alle wirtschaftspolitischen Sprecher der NRW-Landtagsparteien. Neben Hendrik Wüst (CDU)
sprachen auch Michael Hübner (SPD), Reiner Priggen (Die Grünen), Dietmar Brockes (FDP) und Dietmar Schulz
(Piratenpartei).
Preisverleihung Beste Auszubildende 2015Die jährlich stattfindende Preisverleihung ist seit 2007 etablierter Branchentreffpunkt mit Gästen aus Wirtschaft und Politik. Die Auszeichnung „Beste/r Auszubildende/r in NRW“ würdigt die erfolgreichsten Auszubildenden in den unterschiedlichen Ausbildungsberufen der Freien Berufe aus ganz Nordrhein-Westfalen, die damit branchenübergreifend und landesweit zu den Besten gehören.

Der Verband Freier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalen e.V. vertritt als Dachorganisation 38 Kammern und Verbände der Freien Berufe in ganz Nordrhein-Westfalen, darunter Apotheker, Ärzte, Fahrlehrer, Grafik-Designer, Ingenieure, Notare, Patentanwälte, Rechtsanwälte, Restauratoren, Steuerberater, Tierärzte, Tonkünstler, Wirtschaftsprüfer und Zahnärzte.
In NRW gibt es 274.000 selbstständige Freiberufler. Insgesamt beschäftigen sie in ihren Apotheken, Büros, Kanzleien und Praxen 730.500 Erwerbstätige. Darunter fallen 636.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, 29.200 Auszubildende und 65.000 mitarbeitende, nicht-sozialversicherungspflichtige Familienangehörige. (www.vfb-nw.de)

Deine Meinung ist uns wichtig

*