Womit das iPhone 6s punkten kann

Print Friendly

Das iPhone 6s hat bereits nach wenigen Stunden alle Rekorde gebrochen. Innerhalb kürzester Zeit wurde es 10 Millionen mal verkauft. Auch im Sauerland sind zahlreiche Apple-Anhänger, die bereits das neue Modell vorbestellt haben. Dennoch muss sich Apple jetzt eingestehen, dass sich das neueste Modell schlechter verkauft als das ältere Modell, das iPhone 6. Dabei kann gerade das 6s mit einigen Neurungen punkten und ist derzeit das schnellste Smartphone auf dem Markt.

Das iPhone 6s ist das schnellste Smartphone der Welt

iphone6s-plus-box-gray-2015_GEO_DELaut einem neuen Benchmark darf sich das neue iPhone 6s als schnellstes Smartphone der Welt bezeichnen. Für die sogenannten Real-World-Benchmarks werden von AnandTech verschiedene Testszenarien kombiniert. Dabei stellte sich recht schnell heraus, dass das iPhone 6s jedes andere Smartphone klar in den Schatten stellt. Bei den Tests 2015 wurden weiterhin das iPhone 6, das iPad Air2, das Samsung Galaxy S6 und das LG G4 getestet. Dabei übertrumpft mit 196 Punkten das neue iPhone Modell alle anderen um Längen. Zum Vergleich hier die einzelnen Ergebnisse:

  • iPhone 6s – 196 Punkte
  • iPhone 6 – 131 Punkte
  • iPad Air2 – 128 Punkte
  • Samsung Galaxy S6 – 75 Punkte
  • LG G4 – 78 Punkte

Doch auch im Grafik-Benchmark konnte das iPhone einen richtigen Treffer landen und mit 27.646 Punkten lag es, hinter dem Tablet Microsoft Surface Pro 3, auf dem zweiten Platz. Die anderen Top Marken, wie etwa das Samsung Galaxy S6 und das HTC One M9 landeten nur irgendwo im Mittelfeld und sind nicht wirklich Konkurrenten des neuen iPhones 6s.

Bei der Akkulaufzeit kann das neue iPhone nicht punkten

Lediglich bei der Akkulaufzeit konnte das iPhone 6s den Apple Vorgänger nicht wirklich schlagen. Denn dieser ist mit 13,72 Stunden immerhin um knapp eine Stunde besser, als das neue Modell. Allerdings wäre es möglich, dass sich die Laufzeit bei normaler Alltagsnutzung doch noch etwas erhöhen könnte. Denn diese Spezialtests haben nicht wirklich etwas mit der Alltagsnutzung zu tun. Ist die Nutzung des Smartphones ausgewogener, ist dabei sicher noch ein Plus an Laufzeit möglich und somit käme es dem alten Modell etwa gleich.

Innovative Technik nur beim neuen iPhone 6s

Was dabei vor allem ins Auge sticht ist, dass Apple bei dem neuen iPhone 6s eine Technik verwendet, die noch nie in einem Smartphone genutzt wurde. Denn für den mobilen Speicher hat das Unternehmen den SSD-Controller praktisch aus dem MacBook genommen und ihn in kleinerer Form wieder ins iPhone verbaut. Diese innovative Technik ist bisher einzigartig und Apple konnte damit richtig punkten.

Warum daher die Verkaufszahlen so eingebrochen sind, ist nicht wirklich verständlich. Zum Einen könnte das vielleicht auch daran liegen, dass die Apple Smartphones „unkaputtbar“ sind und die Nutzer nicht gleich das neueste Modell haben müssen. Zum Anderen ist es aber auch möglich, dass das iPhone 6s das Budget vieler um einiges übersteigt. Denn der recht hohe Preis lässt mit Sicherheit einige Apple-Jünger gut überlegen, ob es das alte Modell nicht doch noch eine Weile tut.

Eine weitere Möglichkeit wäre beispielsweise ein iPhone 6s mit einer Flatrate bei preis24.de auszusuchen. Denn dann ist der Preis noch überschaubar und man hat ein wirklich innovatives Smartphone, das in vielen Bereichen punkten kann.

Kommentare

  1. Warum die Verkaufszahlen eines iPhone 6S nach unten zeigen!

    Innovativ ist lediglich das 3D Touch im neuen iPhone 6S. Umgesetzt ist es jedoch bisher mehr als schwach.
    Wichtige alltägliche Menüs, z.B. die WLAN Einstellungen, durch kräftiges drücken aufrufen? Vergebens. Also Homebutton -Einstellungen – WLAN Einstellungen usw. Alles genauso wie vor fünf Jahren. Spitze!
    Display-Technologie LCD, Stromfresser Nummer 1 in einem Smartphone, Stand der Technik vor 3 Jahre. Display Auflösung im 6s Stand der Technik Mittelklasse Smartphone vor 2 Jahren.
    Fürs Auge reicht das ja auch. Aber nicht für ein vorzeige Top-Smartphone der Firma Apple.

    NFC ! Technologie zum schnellen unkomplizierten koppeln externer Geräte wie Kopfhörer oder Kameras? Fehlanzeige. Ein iPhone 6s hat NFC. Jedoch so dass es niemanden etwas nützt.
    Schneller Datenaustausch von iPhone zu iPhone? Versuchen Sie mal eine kurze 4k Video Aufnahme auf das iPhone eines Freundes zu senden. Achtung Apple kennt nur Bluetooth und das kann schon mal mehrere Stunden dauern. Der Begriff WiFi direct war dem freundlichen Berater im Apple Store sogar unbekannt. Stand der Technik 2012.

    Versuchen Sie doch mal in einem Flugzeug, 10000 Meter über der Erde, mit ihren Sitznachbarn Videos, Fotos oder Dokumente von Telefon zu Telefon auszutauschen. iPhone kann nur zu Apple und das auch nur im Schneckentempo „Bluetooth!“ Der Rest der Welt spricht eine Sprache. Schneller Datenaustausch von Dateien und Dokumenten plattformübergreifend!!! kennt das iPhone nicht.
    Als Apple Besitzer werden sie ihren Sitznachbarn / Geschäftspartner darum bitten ihm die Daten später am Boden per E-Mail zukommen zu lassen.
    Innovativ?

    Infrarot Schnittstelle? Zum Steuern älterer Geräte wie Fernseher, Stereoanlagen und und und, für Apple unbekannt. Immer dran denken, es ist ein Smartphone! Weiß Apple was SMART bedeutet?

    Die Möglichkeit externe Datenträger wie USB-Sticks oder Festplatten direkt ans iPhone anzuschließen gibt es auch nicht. Es sei alles viel zu unsicher… Viren und und und. Naja.

    Design? ist Geschmackssache.
    Ein wichtiges Merkmal bei aktuellen Smartphones ist aber das Verhältnis Displaygröße zu gesamt Gerätegröße.
    Design+Neu geht anders.

    Ein iPhone 6s ist für sich genommen ein gutes Smartphone.
    Technisch im Vergleich aber nicht mehr als Mittelklasse. Software-Lösungen hinken der Konkurrenz um Jahre hinterher.
    Z.B. wenn man in der Foto App nicht einmal weiß was momentan eingestellt ist. Fotoauflösung, Videogröße. Und dann geht’s wieder los! Homebutton -Einstellungen – „ordentlich nach unten scrollen“ – Foto und Kamera Einstellungen und jetzt die Werte suchen.
    Apple sagt: „Intuitive und schnelle Bedienung. Alles ist am rechten Fleck.“
    Ich sage Steinzeit! Übrigens suchen Sie bei Apple mal die Einstellung 24 oder 25 Bilder pro Sekunde für Videoaufnahmen. Aber hören Sie nach 30 Minuten suchen auf, die gibt es nämlich nicht. Hier kann man bzw.muss auf Drittanbieter Apps zurückgreifen.

    Die Hardwareschwächen NFC, Infrarotschnittstelle, kabelloses Laden und USB für Massendatenspeicher können auch durch Software von Drittanbietern nicht ausgeglichen werden.

    Zieht man nun den Kaufpreis heran, der einen den Kauf eines Top-Smartphones der Spitzenklasse vorgaukelt, ist klar dass der Trend immer mehr nach unten zeigt.

    Alle Smartphone Hersteller haben ihre Stärken und Schwächen. Aber die totale technische Fortschritts-Ignoranz findet man nur bei Apple.

    Apples Philosophie: Aus möglichst wenig viel viel Geld machen. Noch funktionierts, Aber zunehmend immer schlechter.

    Möchten Sie als Iphone 6s Besitzer wissen was heutzutage mit einem Smartphone alles möglich ist? Besorgen Sie sich ein Mittelklasse Smartphone von 2014 das nicht von Apple ist! 😉

Deine Meinung ist uns wichtig

*