Bühne für die Comedians der Zukunft

Print Friendly

Nachwuchs für Auftritte  im Teufelsturm gesucht

Von Dirk Becker

Turmaufgang Teufelsturm
Sauerland/Menden: Anderswo gibt es Comedy in Waschsalons. In Menden kündigt sich eine Alternative an. Unter dem Motto „Comedy im Turm“ sucht die MKG Kornblu­menblau Talente in Sachen Comedy und Kabarett. Für die Karnevalisten könnte die neue Idee gleich mehrfach von Nutzen sein. Zum ei­nen lockt sie natürlich Publikum in den Turm, möglicherweise auch solches, das noch nie da war. Zum anderen könn­te sie aber auch Talente entdecken, die auch auf den Karnevalsbühnen in Menden und der Region zum Aushängeschild des Vereins werden können. Denn eines ist klar: Comedy und Butt sind mehr als nur seelenverwandt.
Am 24. Oktober soll es die erste Veranstaltung von „Comedy im Turm“ ge­ben. Weil bis dahin natürlich kein ausgefeiltes Zwei-Stunden-den-Programm allein durch einen Künstler erarbeitet werden kann, setzt das Teufelsturm-Team auf Vielfalt und kurze Auftritte. Spätes­tens nach 15 Minuten muß ein Auftritt beendet sein -das ist eine der wenigen Re­geln. Ansonsten aber setzt die MKG auf die künstleri­sche Freiheit der Frauen und Männer, die die besondere Bühne nutzen wollen. Der Gastraum im Teufels­turm bietet bis zu 40 Besuchern Platz. Diese zu unterhalten, ist das Ziel derer, die von Menden aus die Comedy-Welt erobern wollen – und derer, die die­ses hehre Ziel doch lieber anderen überlassen möchten. Eine Themenvorgabe gibt es ebenfalls nicht.
Wer bei der Premierenveranstaltung mit dabei sein möch­te, sollte am Veranstaltungstag gegen 19 Uhr im Teufels­turm eintrudeln. Die Veran­staltung selbst beginnt um 20 Uhr und soll gegen 22 Uhr enden. Die genaue Auftrittszeit wird dann durch Absprache fest­gelegt.
Federführend in der Orga­nisation sind Achim Finck und Detlef Albrecht. Sie bil­den das Museumsteam und betreuen die Künstler in spe bei ihrem großen Auftritt. Für deren Verpflegung und eine kleine Aufwandsent­schädigung ist gesorgt. Wer das lieber dem Verein überlassen  möch­te, weil es ihm um die Sache und nicht um das Geld geht, darf   natürlich auch das gerne tun. Die MKC Kornblumenblau hofft, daß die Men­schen auf der Bühne für ein abwechslungs­reiches Programm sor­gen, das beim Publi­kum gut ankommt. Und vielleicht wird bei dieser Gelegenheit ja wirklich ein Talent ent­deckt, das noch von sich reden machen wird.Teufelsturm1
Mögliche Fragen zum Konzept der Veranstal­tung beantwortet Detlef Albrecht, der unter Tel. 02373/7608441 zu er­reichen ist. Interessierte können auch eine E-Mail an detalbrecht@online.de schreiben, um de­taillierte Informationen zu bekommen.

Wer den Teufelsturm be­sichtigen oder dort einfach mal ein kühles Getränk zu sich nehmen will, muss damit nicht bis zur Premierenveranstaltung von „Comedy im Turm“ war­ten. Das Museum und die Schankstube des im 14. Jahrhundert errichteten, ehemaligen Wehrturmes sind regelmäßig geöffnet. Sonntags bietet sich zwi­schen 10.30 und 13 Uhr ein Frühschoppen an his­torischer Stelle an. Außer­dem ist der Gastraum don­nerstags von 19.30 bis 23 Uhr geöffnet.
Wer eine ausführliche Führung buchen möchte, kann sich an die Ge­schäftsstelle der MKG Kornblumenblau (An der Stadtmauer 49, 58706 Menden) wenden. Zudem gibt es unter www.teufels-turni-menden.de ein Kontaktformular, das Interes­sierte ausfüllen können. Auf der Internetseite gibt es auch weitere Informati­onen zur Geschichte des Teufelsturms.
Fotos: Detlef Albrecht

Deine Meinung ist uns wichtig

*