In Latrop auf dem Laufenden gewesen

Print Friendly

Latroper Wanderfestival 2Es war einer der Höhepunkte der Wandersaison 2015: das 3.Latroper Wanderfestival. Ein ganzes Wochenende lang, vom 15. bis zum 16. August, fand das Wanderfestival in und um Latrop statt. Wer mitwandern wollte, war herzlich eingeladen.
Mehr als 10 verschiedene Schnupperwanderungen standen an den beiden Tagen zur Wahl. Alle Touren waren geführt. Je nach Thema ist man zum Beispiel mit Förstern, einer Kräuterpädagogin, einem Geocacher, einer Pfarrerin, einem Pilzspezialisten oder Rangern unterwegs gewesen. So erlebte man entlang des Weges auch allerhand Neues, Spannenden und nicht zuletzt Erstaunliches zu Flora, Fauna, Spiritualität und Geschichte der Region.

 

Latroper Wanderfestival 1Alle angebotenen Wanderungen waren familienfreundlich. Hier kamen alle Genuss- und Sportwanderer auf ihre Kosten, denn in und um das kleine Dörfchen Latrop gab und gibt es wirklich viel zu entdecken. Mit dem dritten Wanderfestival machte Latrop auch in diesem Jahr auf eine höchst facettenreiche Art und Weise auf sich aufmerksam. Schon bei den ersten beiden Festivals in den vergangenen Jahren hat Latrop bewiesen, dass der Ort als innovative Ideenschmiede mit einer spürbaren Nachhaltigkeit eine enorme Strahlkraft hat. Schließlich ist das Dorf der Geburtsort des Rothaarsteiges, der als überregionales Markenzeichen mittlerweile einer der bekanntesten Fernwege Deutschlands ist. So war auch das diesjährige Latroper Wanderfestival nicht ausschließlich als Wanderung durch die Natur konzipiert, sondern als generationsübergreifendes Gesamterlebnis.

Hinter einer perfekten und durchdachten Organisation für beide Tage steht der Verkehrsverein Latrop e.V., der in Zusammenarbeit mit der Kur und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland und der Ferienregion Eslohe an alle und alles gedacht hatte.
Dass an beiden Tagen wieder viel geboten wurde, zeigt ein kleiner Auszug aus dem umfangreichen Programm: geführte Wanderungen über den Waldarbeiter- und Försterpfad, Kräuter- und Pilzwanderungen, Breathwalk, Familien- und Spirituelles Wandern, Schnupperwanderungen mit dem Ranger, Husky-Trekking, GPS/Geocaching, Tanz, Musik und Talk auf der Bühne und viele weitere Spiel- und Spaß-Angebote. Info unter www.latrop.de.

Latrop 16.8.15 014Bei einer Lesung stellte die Autorin Margit Kruse aus dem Ruhrgebiet ihr neuestes Buch vor.
„Wer mordet schon im Hochsauerland“ spielt in ihrer zweiten Heimat und entführt mit einer gewissen Portion schwarzen Humors auf eine mörderische Reise durch das Sauerland. In den kleinen Krimi-Geschichten, die die Ruhe des Sauerlandes ein wenig durcheinanderbringen, werden gleichzeitig Landschaft und Orte eindrucksvoll vorgestellt – ein krimineller Freizeitführer mit elf Krimis und 125 Freizeittipps, erhältlich im WOLL-online-Shop unter www.woll-onlineshop.de

Kommentare

  1. Brunhilde Knoche meint:

    LATROP – Perle im Sauerland – zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.
    B. E. Knoche

Deine Meinung ist uns wichtig

*