Erster Massenstart zur Jubiläums-Montgolfiade

Print Friendly
WIM_2015_2

Zum ersten Mal bei der 25. Warsteiner Internationalen Montgolfiade stiegen die bunten Heißluftballone in den Abendhimmel hinauf.

Mehr als 90 Ballone hoben beim Abendstart Richtung Ruhrtal ab / Schützen feiern 6. Warsteiner Majestäten-Treffen

Warstein, 8. September 2015 – Das Warten auf die bunten Himmelsstürmer über dem Montgolfiadegelände in Warstein hat endlich ein Ende: 91 Heißluftballone stiegen zum Abendstart in den Himmel auf. 3.500 Besucher und 800 Schützen bewunderten heute den ersten Massenstart zum 25. Jubiläum der Warsteiner Internationalen Montgolfiade.

 

Schützentag-WIM

Beim sechsten Majestätentreffen konnten die Vertreter ihrer Schützenvereine bei einer Tombola hochwertige Preise vom Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Martin Hötzel entgegen nehmen (rechts im Bild).

Lange mussten sich die Ballonsportbegeisterten gedulden, doch endlich hat das Wetter ein Einsehen und beschert bessere Startbedingungen für die Heißluft-Riesen. Der Regen ließ pünktlich um 17:30 Uhr nach und mit etwas Verzögerung konnte in diesem Jahr zum ersten Mal die grüne Flagge über dem Montgolfiadegelände gehisst werden. 91 Ballon-Teams rüsteten zur ersten Fahrt auf und starteten in Richtung Ruhrtal. Als weiteres Highlight gab es für die Besucher auf dem Startfeld wieder viele Sonderformen zu bestaunen. Zur Jubiläumsausgabe der Montgolfiade reisten aus Brasilien „Woody Woodpecker“ mit Piloten Filipe Tostes und die Wespe „Yellow Jacket“ von Francisco Naccarato an. Premiere feierten die Maxwell House Kaffeedose mit dem britischen Piloten Neil Ivison, eine Fußball-Sonderform von Hans Pravda aus Graz und Jan-Philipp Beckmann mit dem Gutfried-Ballon. Für Staunen und Applaus sorgte auch in diesem Jahr wieder das Brandenburger Tor, das sich als letzte Sonderform in den Himmel erhob.

 

Ballon-Schützenkönig

Ballonkönig Frank Steinhoff gewann als schnellster Schütze einen Helikopterflug mit seiner Andrea (Neumann) und drei weiteren Vereinskameraden über Menden.

Traditionell folgten am WIM-Dienstag 800 Schützen der Einladung zum Warsteiner Majestätentreffen. Bereits zum sechsten Mal gaben sie ihr Bestes, um den Titel des „Ballonkönigs“ am digitalen Schießstand auszuschießen. Der Sieger Frank Steinhoff von der St. Hedwig Schützenbruderschaft Böingsen gewann mit 4,785 Sekunden, dem schnellsten Schuss, einen Hubschrauberrundflug für seine Königin Andrea Neumann und sich sowie drei weitere Vereinskameraden über seinem Heimatort Menden. Außerdem gab es für die Schützenvereine eine Tombola-Verlosung mit Ballonfahrten als Hauptpreise sowie Gutscheine von Festmoden Goesmann und Warsteiner Pilsner.

 

Der Frühstart vom WIM-Gelände in Warstein sowie auch vom Flughafen Paderborn/Lippstadt ist leider nicht möglich. Der Außenstart vom Flughafen in Paderborn wird auf Donnerstagmorgen verschoben. Hier gehen die Piloten auch für das Albert Cramer Long Distance Rennen an den Start.WIM_2015_1

 

Gewinne und Gewinner bei der Tombola zum 6. Warsteiner Majestäten-Treffen:

 

3 x 2 Ballonfahrten:

Lutz Lingenauber, St. Johannes Siedlinghausen e.V.; Theo-Josef Nagel; St. Georg Schützenbruderschaft Oelinghauser Heide; Frank Wengenmaier, St. Hubertus Oberntudorf 1876 e.V.

1x 400 Euro Gutschein Festmoden

Goesmann: Markus Ewers, Schützenverein Holsen-Schwelle Winkhausen

2 x 200 Euro Gutschein Festmoden

Goesmann: Herr Petter, St. Michael Hachen; Therese Rinschen, St. Andreas Schützenbruderschaft Bestwig

2 x 100 Liter Warsteiner:

Martin Seifert, Heimatschutzverein Herbram, Dirk Mendelin SG Berge,

 

Weitere Informationen zum Programm der 25. Warsteiner Internationalen Montgolfiade sind auf der Homepage www.warsteiner-montgolfiade.com zu finden.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*