Franz Schulte erklärt…. die Montgolfiade

Print Friendly

Die Initiative Homebase Sauerland veröffentlicht auf „YouTube“ kurze Videos mit einem typischen Sauerländer Dickschädel / Warsteiner Internationale Montgolfiade steht derzeit im Fokus der Beiträge

Homebase-Sauerland_YouTubeWarstein, 04.09.2015 – YouTuber wie LeFloid, Gronhk oder die Lochis sind derzeit angesagt und begeistern mit ihren Beiträgen Millionen Zuschauer. Auch im Sauerland bahnt sich eine vielsprechende Karriere eines „YouTube“-Stars an: Mit Franz Schulte stellt die Initiative Homebase Sauerland eine Art Maskottchen der Region in den Fokus ihrer Kurzvideos. Franz Schulte steht für den Homebase Vorsitzenden Andreas Jansen für den wahrscheinlich verbreitetsten Namen in der Region: „Wir denken alle an den typischen westfälischen Dickschädel, der manches Mal viel Unsinn erzählt, aber mehr auf dem Kasten hat als auf den ersten Blick ersichtlich ist.“ In den Kurzvideos erklärt Schulte, der im wahren Leben von dem 80-jährigen Heinz Wenzel aus Herdringen dargestellt wird, das Leben mit seinen Besonderheiten in der Region.

Unter dem Motto „Franz Schulte erklärt …“ befragt Homebase ohne Drehbuch Schulte zu speziellen sauerländer Themen. Nachdem er bereits erfolgreiche Erklärungen zu „Schützenfest“, „Eierbacken“ und „Shitstorm“ lieferte, widmet sich der „Dickschädel“ nun der Warsteiner Internationalen Montgolfiade. In dem etwa dreiminütigem Spot, der unter https://youtu.be/9pwtMhwJxu8 abgerufen werden kann, wird die „wahre“ Geschichte der WIM erzählt und wie Franz Schulte das Ballonfestival erfand. Die Idee entstand nach einem Telefonat mit WIM-Geschäftsführer Hermann Löser. „Wetter und Zeit reichten leider nicht mehr, um Aufnahmen mit oder in einem Ballon durchzuführen“, so Löser. Daher positionierten sie einen Korb auf den Piusberg in Warstein. Um zumindest einen fahrenden Ballon ins Bild bringen, wurde ein Modell eines Warsteinerballons gebastelt, welches bei Hirschberg in den Sonnenuntergang flog. „Das passt auch zu der „münchhausenschen Geschichte“ von Franz Schulte, der ohnehin nicht schwindelfrei ist, “ so Jansen. Auf Facebook hat das Video bereits nach zwei Tagen über 7.000 Aufrufe.Franz_Schulte[1]

Der Werdegang von Wenzel zum lokalen „Youtube-Star“ erfolgte, wie die Idee von Homebase zu den Schulte Filmchen, spontan. „Eigentlich wollten wir an einem kühlen Novemberwochenende im letzten Jahr einen ganz anderen Spot drehen“, so Jansen. „Nachdem wir bereits die Location auf einem Bauernhof bei Schmallenberg aufwendig vorbereitet hatten, meldeten sich 24 Stunden vorher die Darsteller krankheitsbedingt von diesem Projekt ab.“ Da der Dreh eingeplant war, entschied Homebase sich kurzfristig dazu Schulte Filmchen als Ersatz zu drehen. „Wir hatten ein grobes Bild von einem „Proto Franz Schulte“ im Kopf“, so Jansen. Heinz Wenzel wurde ihnen von Bekannten als besonders offener Typ angepriesen und passte auch optisch gut ins Raster.

In den nächsten Tagen sind weitere Videos mit Franz Schulte geplant, der mehr Informationen rund um die Warsteiner Internationale Montgolfiade geben wird und den Ballönern mit ein paar Tipps sowie mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Die Video werden über die Social Media Kanäle von Homebase sowie der WIM verbreitet.

Deine Meinung ist uns wichtig

*