Was ist eigentlich „Fairer Tourismus“?

Print Friendly

Interessante Antworten gibt Buchautor Frank Herrmann am 16. September 2015 in Attendorn

FairReisen

Der bekannte Buchautor Frank Herrmann kommt erneut nach Attendorn und informiert am 16. September im Attendorner Rathaus über das Thema „Fairer Tourismus“

Auf Einladung des „Arbeitskreises Fairer Handel“ Attendorn kommt der Journalist und Buchautor Frank Herrmann erneut in die Hansestadt. Nachdem er in den vergangenen Jahren bereits zum Thema „Faire Mode“ und „Fairer Einkauf“ informierte, geht es nun bei seinem Vortrag am 16. September 2015 um 19.30 Uhr im Attendorner Rathaus um das Thema „Fairer Tourismus“.

Frank Herrmann ist Journalist, Fachmann für nachhaltigen Tourismus und hat unter anderem das Buch „Fair einkaufen – aber wie?“ mit verfasst. Er hat viele Jahre lang in Lateinamerika gelebt und war Berater von Kleinbauern-Kooperativen und Nichtregierungsorganisationen.

Bei dem Vortrag geht Frank Herrmann der Frage nach, was nachhaltiges Reisen heißt. Denn der Tourismus ist eine lange Erfolgsgeschichte, wenn man nur die ökonomischen
Daten betrachtet. Doch die Schattenseite zeigt sich vor allem in den bereisten, aber weniger
entwickelten Ländern, in denen es nicht gelingt, die wirtschaftliche Lage der Menschen generell zu verbessern. Lange Arbeitszeiten und niedrige Löhne sind überall die Regel.

Was sich bei Bananen, Rosen und Baumwolle mehr und mehr durchsetzt, nämlich Siegel und Normen, gibt es die auch beim Ferntourismus? Gibt es Reiseveranstalter, die auf faire Löhne und Arbeitsbedingungen Wert legen? Auf diese und weitere Fakten und Fragen wird Frank Herrmann in seinem Vortrag eingehen.

Die Veranstaltung findet im Ratssaal des Attendorner Rathauses statt, welcher über den Eingang am Klosterplatz erreicht werden kann. Anmeldungen für die Veranstaltung sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es bei Theresia Wurm, Telefon 02722/631605, oder im Eine-Welt-Laden, Am Kirchplatz 4.

Deine Meinung ist uns wichtig

*