Sparkasse spendet an den SGV Bracht/Werntrop e.V.

Print Friendly

3.000 Euro für die Erneuerung der Kanal- und Wasserversorgung

Die Stadtsparkasse Schmallenberg hat anlässlich ihres 160- jährigen Jubiläums dem SGV Bracht/Werntrop e.V. eine Spende in Höhe von 3.000,00 Euro für die Erneuerung der Wasserversorgung und des Kanalanschlusses des Wanderheimes überreicht.

2015.08.19 Spende SGV Bracht-Werntrop e.V

Marcus Arens, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Schmallenberg (re.), überreicht den Spendenscheck der Sparkasse an den Vorstand des SGV Bracht/Wertrop e.V. (v.l.: Rüdiger Schmitte, Ute Hessmann, Dieter Schulte, Matthias Hebbecker, Sonja Albrod, Stefan Schulte, Thomas Weber, 1. Vorsitzender)

Der SGV Bracht/Werntrop e.V. hat im Juli die Kanal- und Wasseranschlüsse des Wanderheims erneuert und an das öffentliche Netz angeschlossen. Dabei wurden 1030 Meter Trinkwasserleitungen und 1080 Meter Kanalleitungen verlegt und eine Druckerhöhungsanlage für das Trinkwasser sowie eine Abwasserhebeanlage installiert.

„Aufgrund der Auflagen an die bisherige eigene Wasserversorgung hätten wir umfangreiche Investitionen tätigen müssen, zum Beispiel die Anschaffung einer UV- Anlage“, so Thomas Weber, 1. Vorsitzender des SGV Bracht/Werntrop e.V. „Der Anschluss an das öffentliche Netz war die günstigere Alternative. Trotz der Eigenleistung des Vereins sind noch rund 25.000 Euro an finanziellen Mitteln erforderlich. Hier hilft uns die Spende der Stadtsparkasse
Schmallenberg ein gutes Stück weiter“, erklärt Thomas Weber.

„Die Stadtsparkasse Schmallenberg feiert in diesem Jahr ihr 160-jähriges Jubiläum. Dies haben wir zum Anlass genommen, nach einem besonders förderungswürdigen Projekt Ausschau zu halten, um dieses mit einer Spende zu unterstützen. Dabei sind wir auf die Baumaßnahme des SGV Bracht/Werntrop e.V. aufmerksam geworden“, erklärt Marcus Arens, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Schmallenberg, den Hintergrund.

Der SGV Bracht/Werntrop e.V. wurde 1929 von 30 Gründungsmitgliedern gegründet. Mittlerweile hat die Abteilung 180 Mitglieder und unterhält das einzige bewirtschaftete Wanderheim im Schmallenberger Sauerland. Dieses Wanderheim ist über das Sauerland hinaus sehr bekannt, insbesondere auch im Ruhrgebiet und den Niederlanden. Viele Gäste schätzen die ruhige Lage und die Schönheit des Gebäudes. Es gibt viele Stammgäste, und auch für die einheimische Bevölkerung ist es ein beliebtes Ausflugsziel.

„Mit der Spende wollen wir zum einen das Wanderheim des SGV Bracht/Werntrop e.V. als wichtige Infrastruktureinrichtung des Tourismus im Schmallenberger Sauerland unterstützen. Zum anderen wollen wir damit unsere Anerkennung gegenüber den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zum Ausdruck bringen“, erklärt Marcus Arens die Intention der Stadtsparkasse Schmallenberg.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*