Zeltlager der Kolpingjugend Bad Fredeburg

Print Friendly

Bereits zum 19. Mal richtet die Kolpingjugend Bad Fredeburg in diesem Jahr ihr Ferien-Zeltlager aus.

Seit 1979 heißt es alle zwei Jahre für viele Kinder und Jugendliche, zwölf Tage Abenteuer und aktive Freizeit in einer tollen Gemeinschaft zu erleben.
Mitfahren können die Kinder der Kolpingjugend zwischen neun und 16 Jahren, anschließend können sie dann als Gruppenleiter oder Betreuer teilnehmen – jede helfende Hand ist willkommen, denn auch als Fahrdienst, in der Küche, am Lagerfeuer oder beim Laden sowie beim Zelte auf- und abbauen gibt es jede Menge zu tun.
Ob Schwarzwald, die Rhön, der hohe Norden oder die Eifel, die Zielorte sind in ganz Deutschland verteilt. Manche Orte wurden auch mehrmals besucht.
Etwa zwei Jahre vor Beginn des Zeltlagers in den Sommerferien wird der Zielort gebucht, die intensiven Planungen beginnen dann im Herbst des Vorjahres. Ein Auskundungs-Wochenende, an dem etwa zehn Betreuer teilnehmen, folgt dann im April/Mai. Dort wird der Ort und die Umgebung etwas genauer unter die Lupe genommen, um passende Einkaufsstätten, den Zeltplatz selbst und Attraktionen in der Umgebung kennen zu lernen.
In diesem Jahr ist Loxstedt in der Nähe von Bremerhaven Ziel.
Los ging´s am vergangenen Montag. Nach einem Aussendungs-Gottesdienst in der St. Georg Pfarrkirche Bad Fredeburg, in dem sich die 51 teilnehmenden Kinder und Jugendliche in ihren Kolping-Gruppen vorstellten, ging es Richtung Norden.

SAMSUNG CSC

Die Glocke Frederick

Gemeinsam mit etwa 40 Begleitpersonen steht ein abwechlsungsreiches Programm an. Neben einer Stadtbesichtigung von Bremerhaven und einer Tagesfahrt nach Oldenburg wird es viele gemeinsame Aktivitäten in der Gruppe geben. Die große Glocke Frederick mit dem Lagerkreuz ist dabei immer der Mittelpunkt und dient als Treffpunkt. Jede Gruppe hat zuvor seine eigene Fahne erstellt, die ebenfalls den Treffpunkt kennzeichnet.

Über die Glocke Frederick

Auch wenn es in den letzten Jahren weniger Kinder und Jugendliche sind, die am Zeltlager der Kolpingjugend teilnehmen, so ist es doch immer wieder ein tolles Erlebnis – nicht nur für die Kids.
In den letzten Jahren sind auch Teilnehmer aus den umliegenden Orten dabei und besonders freuen sich die Verantwortlichen in diesem Jahr auch über ein ägyptisches Mädchen, das als Asylbewerber in Bad Fredeburg lebt und die Unternehmungen der Kolpingjugend näher kennen lernen möchte.

SAMSUNG CSC

Spendenübergabe kurz vor Beginn des Ferienlagers

 

Sehr erfreulich für die Kolping-Jugend war kurz vor Antritt des Ferienlagers eine zugedachte Geldspende in Höhe von 1.700 Euro, der Erlös des Bad Fredeburger Pfarrfestes im vergangenen Herbst.
Beim letzten Zeltlager vor zwei Jahren machte man leider finanzielle Verluste, denn durch unvorhersehbare Kosten und ein Unwetter, bei dem einige Zelte Schaden erlitten, kamen hohe Ausgaben auf. Die Spende konnte man so bestens gebrauchen.

SAMSUNG CSC

Viele helfende Hände packten an beim Beladen des Lkw

 

 

 

Bis zum kommenden Freitag wird das Ferienlager gehen, bei hoffentlich sonnigem Wetter und vielen Unternehmungen. Und sowohl Jugendliche als auch die Betreuer werden sicher wieder viele Erlebnisse und tolle Eindrücke mit nach Hause bringen.
Übrigens, der Rekord bei dem Teilnehmerzahlen beim Zeltlager der Kolping-Jugend Bad Fredeburg lag bei 140 Kindern und 45 Betreuern.
Auf der Internetseite www.kolpingjugend-bad-fredeburg.de wird täglich berichtet, was man so erlebt in der Gemeinschaft, im Thomas Morus Haus in Schwegen bei Loxstedt.

Impressionen aus dem Zeltlager:

Deine Meinung ist uns wichtig

*