Ohne Grenzen denken

Print Friendly

Festrede von Angelika Bartram bei der Feier zur Zertifikatsverleihung der Oberstufenakademie der Abtei Königsmünster

IMG_0686In einer anregenden Stunde wurden am gestrigen Abend in den Ausstellungsräumen der Abtei Königsmünster 12 Absolventen der Oberstufenakademie feierlich die Zertifikate verliehen. Zuvor regten Begrüßungsworte von Abt Aloysius, dem ehemaligen Chefredakteur der Westfalenpost Bodo Zapp sowie dem Leiter der Oberstufenakademie, Bruder Benedikt zum gehörigen Nachdenken an. Getreu dem Wort von Martin Buba „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ munterte Abt Aloysius zur Begrüßung die jungen Menschen auf, neugierig zu sein und zu bleiben, offen zu sein und den Dialog zu suchen.

Den Festvortrag hielt die bekannte und seit einigen Jahren halbjährlich in Meschede lebende Autorin und Journalistin Angelika Bartram. „Mein Fantasie war immer schon meine besondere Kraft- und Energiequelle“, mit diesen Worten erzählte die froh und munter agierende „Träumerin“ über den Verlauf ihres Lebens und die darin gewonnenen Lebenserfahrungen. „Ich bin überzeugt, dass Geschichten heilen können“, war so ein weiterer Satz, der auf ihre Liebe zu den Märchen und dem Märchenerzählen zielte. Unter immer war da im Leben der leidenschaftlichen Theaterfrau „ein Weg, der sich unter meine Füße legte“. Und: „Man muss die Geschenke, die einem das Leben bietet,  erkennen, sie annehmen und auspacken.“ IMG_0683_2

Drei oder besser vier bunte Lebensweisheiten zauberte Angelika Bartram dann aus ihrem Hut, wobei sie dafür plädierte, in schwierigen Situationen einfach mal den Hut aufzusetzen, um die Dinge anders zu sehen. Die erste Botschaft: Fantasie. Die Fantasie ist wichtiger als Wissen. Das hat sogar Einstein gesagt. Und diese „blaue“ Himmelsbotschaft hilft auf dem Weg durch das Leben. Als zweite Botschaft zauberte die Autorin die „goldgelben“ Träume als Quelle der Inspiration aus dem Hut. Die „grüne“ Botschaft ist als drittes, das Vertrauen. Vertrauen in die göttliche Führung oder Fügung, Vertrauen in sich selbst“. Und das alles wird noch überstrahlt durch die „rote“ Liebe. „Die Liebe ist von allem das Größte.“IMG_0685_2

Langanhaltender Beifall für eine ermunternde, erneuernde und mutig in die Zukunft blickende Rede, war Dank und Anerkennung der beigeisterten Absolventen und der übrigen Gäste für die sichtlich bewegte Angelia Bartram.

Aus den Händen von Angelika Bartram erhielten 12 Absolventen der Oberstufenakademie der Abtei Königsmünster ihre Zertifikate.

Aus den Händen von Angelika Bartram erhielten 12 Absolventen der Oberstufenakademie der Abtei Königsmünster ihre Zertifikate.

Deine Meinung ist uns wichtig

*