Emotionen des Lichts

Print Friendly

WOLL-Fotograf Klaus-Peter Kappest stellt aus: 8. Mai bis 26. Juli im WDR-Studio in Siegen und vom 5. August bis 18. Oktober in der Gästeinformation Schmallenberg

Fotograf Klaus-Peter Kappest

Fotograf Klaus-Peter Kappest

Unser alltägliches Umfeld – die Natur und Landschaft in der wir leben – so ins Licht gesetzt, dass ein Kaleidoskop von Emotionen frei wird, das ist eine Spezialität des Fotografen Klaus-Peter Kappest. Das jüngste Mitglied der Künstlergemeinschaft SauerlandArt ist aber in zwei Welten zu
Hause: in seiner Heimat am Fuße des Rothaargebirges und im äußersten Norden Europas, in Lappland. Zum ersten Mal bringt er in dieser Ausstellung Bilder aus beiden Welten zusammen. Das verbindende Element ist das Licht. So entstehen überraschende Bande hinweg über gewaltige Distanzen – räumliche, kulturelle und landschaftliche. Die Beziehungen zwischen den Bildern sind mal anrührend, mal warm, mal bedrohlich und mal augenzwinkernd. Polarlichter treffen auf lichtdurchflutete
Fichtenwälder, herbstliche Tundra auf sommerliche Fingerhuthänge und verschneite
Wildnishütten auf schwarz-weiße Fachwerkdörfer.

Fingerhut säumt den Verbindungweg vom Rothaarsteig zur alten Mühle in Latrop.

Fingerhut säumt den Verbindungweg vom Rothaarsteig zur alten Mühle in Latrop.

Diese Ausstellung enthält ausschließlich garantiert unmanipulierte Originalbilder gemäß den Wettbewerbsrichtlinien der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT). Nichts wurde entfernt,
nichts hinzugefügt. Die Farben werden so realistisch wie technisch möglich wiedergegeben. (Weitere Informationen zur Originalbildgarantie finden Sie unter diesem Stichwort auf der Internetseite:
www.kappest.de.) Eine Auswahl seiner Bilder sind im Bildband „Landlicht“ veröffentlicht. Der Band ist WOLL-Verlag erschienen und kann über die Online-Plattform www.woll-onlineshop.de bezogen werden.
Alle Bilder der Ausstellung können über die Internetseite www.lichtlandschaftsmaler.de in verschiedenen Größen und Ausarbeitungsformen erworben werden.

Blick vom Beerenberg auf Schmallenberg und den Wilzenberg im Morgennebel

Blick vom Beerenberg auf Schmallenberg und den Wilzenberg im Morgennebel

Über den Fotografen:

Klaus-Peter Kappest, geboren und aufgewachsen im Rothaargebirge, arbeitet als freischaffender
Fotograf vor allem im Norden Europas und in der Arktis sowie in seiner Heimat. Seine Arbeitsschwerpunkte
sind Touristikwerbung und Reisejournalismus. Seine Bilder erscheinen in zahlreichen
Büchern (z.B. im Tecklenborg-Verlag), Zeitungen sowie Magazinen (wie WOLL, Wandermagazin
uvm.) und sind weltweit in verschiedenen Galerien zu sehen. Aufgrund seiner kreativen
Bildideen und seines lebendigen Vortragsstils erhielt er bereits für mehrere seiner Vorträge, mit denen
er in den Wintermonaten auf Europatournee ist, das Prädikat Leicavision.
Weitere Informationen: www.kappest.de

einsame Wildnishütte am Abend

einsame Wildnishütte am Abend

St. Nikolaus schaut hinunter auf Schmallenberg-Oberkirchen

St. Nikolaus schaut hinunter auf Schmallenberg-Oberkirchen

Licht bricht durch den Fichtenwald in der Nähe der Ferndorfquelle.

Licht bricht durch den Fichtenwald in der Nähe der Ferndorfquelle.

Polarlichtbögen über Hetta

Polarlichtbögen über Hetta

Rentier am Eisnebel

Rentier am Eisnebel

Die Alpenbärentraube als rote Farbtupfer im Herbst in Lapplands Tundra an der russischen Grenze.

Die Alpenbärentraube als rote Farbtupfer im Herbst in Lapplands Tundra an der russischen Grenze.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*