Programmheft zum „Spiritueller Sommer 2015“ vorgestellt

Print Friendly

Starkes Kulturprogramm für ganz Südwestfalen
Sp.Sommer20150508_104009Anknüpfend an den großen Erfolg der letzten Jahre lädt der „Spirituelle Sommer 2015“ vom 21. Mai bis 30. August wieder ein zu Momenten der Stille und der Langsamkeit, zu innerer Einkehr, zur Begegnung mit sich selbst und anderen.
Das schon mit Spannung erwartete Programmheft bietet kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Kunstinstallationen, Tanz, Führungen, Vorträge, Gespräche und Ausstellungen aber auch Wanderungen und Pilgerreisen, Meditationen, Rad- und Motorradtouren und besonderen Gottesdienste. Es bietet Zugänge zu spiritueller Erfahrung in der Begegnung mit Natur, Musik und Kunst sowie Angebote zum Kennenlernen der Spiritualität in katholischer, evangelischer, islamischer, jüdischer und buddhistischer Tradition.

„Mit diesem in dieser Form wohl einzigartigen Programm möchten wir Besucherinnen und Besucher über alle Konfessionsgrenzen hinweg und unabhängig davon, ob sie religiös sind oder nicht, ansprechen“ so die Mitinitiatoren Dechant Georg Schröder (Dekanat Hochsauerland Mitte) und Pfarrerin Elisabeth Grube (Evangelischer Kirchenkreis Wittgenstein). Das Konzept setzt dabei ganz bewusst auf die Verbindung von neuen und traditionellen Formen und Orten und auf interkulturelle Begegnung z. B. in der Moschee in Meschede oder im Zentrum der Buddhistischen Gemeinschaft Sundern-Arnsberg.

Interkulturelle Begegnung bei der musikalisch-literarischen Reihe
Zu den herausragenden Angeboten zählt wieder eine musikalisch-literarische Reihe mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Auch hier steht diesmal die interkulturelle Begegnung im Mittelpunkt. „Wir können ein sehr internationales Programm präsentieren“ betont Projektleiterin Susanne Falk: In der Abteikirche Königsmünster in Meschede ist die Gruppe Huun-Huur-Tu aus der sibirischen Republik Tuva mit Oberton-Gesang in höchster Vollendung zu Gast. Zélia Fonseca und ihr Ensemble (Gesang, Percussion, Cello und Klavier) bringen im Lichtwerk in Schmallenberg die spirituelle Musik ihrer brasilianischen Heimat mit Jazz, Pop und Klassik zusammen. Das Ensemble Avram rund um die persisch-deutsche Sängern Schirin Partowi wird in Brilon mit Klängen aus Orient und Okzident Klangbrücken zwischen den Kulturen bauen. „Klezmer trifft Derwisch trifft Meister Eckhart“ – diese Kombination erlebt man bei der Lesung der Schauspielerin Nina Hoger, die dabei vom Ensemble Noisten im Gebrüder Busch Theater in Hilchenbach musikalisch begleitet wird. In Kreuztal können die Besucherinnen und Besucher bei „Tango trifft Himmel“ mit dem Kerstin Brix Trio nicht nur zuhören sondern auch mittanzen. Das historische Kino von Finnentrop wird zur Bühne für Performancekünstler, die die Zuschauer mit Tanz, Sound, Text und Video in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft führen. Klassische Musik präsentiert das Kammerorchester des MAKSI Akademieorchesters in der Maschinenhalle im DampfLandLeute Museum in Eslohe mit der Kantate „Hoffnung, Glaube und göttliche Liebe“, der Uraufführung eines Werkes vom Niccoló Jommelli.

Möglich wurde dieses ambitionierte Programm mit der Unterstützung durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (Kulturregion Sauerland), die Evangelischen Kirchenkreise, das Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen-Lippe, das Erzbistum Paderborn, die Sparkassen in Siegen, Hilchenbach, Meschede, Schmallenberg, Finnentrop und Kierspe-Meinerzhagen, dem Unternehmen Falke u.v.a.m.

Sonderheft Reiseangebote
Tourismusdirektor Hubertus Schmidt vom Schmallenberger Sauerlandfreut sich außerdem über die Entwicklung, die das Projekt im letzten Jahr auch im touristischen Bereich genommen hat: „2015 konnten wir erstmals zusätzlich zum 100-seitigen Programm ein 24-seitiges Sonderheft mit mehrtägigen Reiseangeboten von Hotels, Gasthöfen, Klöstern und Bildungshäusern aus der Region auflegen!“ Damit stehen Einheimischen und Gästen über 300 Veranstaltungen an mehr als 90 Orten in ganz Südwestfalen zur Wahl.

Ein starkes Netzwerk
Den „Spirituellen Sommer 2015“ trägt wie immer ein großes, vielfach ehrenamtliches arbeitendes Netzwerk aus Institutionen und Menschen aus der Region. Die Akteure und Initiativen kommen aus den Kirchen und anderen religiösen Gemeinschaften sowie aus Kulturinitiativen, Heimatarbeit und Tourismus.

Einladung zur Eröffnung am 21. Mai
Am 21. Mai wird der „Spirituelle Sommer 2015“ ab 18.00 Uhr mit einem interreligiösen Impuls, Meditation, Musik und einem Beitrag zum Kunstprojekt „Wish Tree / Imagine Peace Tower“ der japanisch-amerikanischen Künstlerin Yoko Ono in Wormbach eröffnet. Dazu sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Programmheft 2015 südwestfalenweit erhältlich
Das Programmheft ist u.a. bei der Gästeinformation Schmallenberger Sauerland in Schmallenberg, Poststr. 7, in den Bürgerbüros der Kommunen, in den Filialen einiger südwestfälischer Banken, in vielen Kirchen und in den örtlichen Tourist-Informationen erhältlich, auf Wunsch wird es auch zugesandt.

Weitere Informationen:
Projektbüro „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“
Poststr. 7
57392 Schmallenberg
02972- 9740-0
info@wege-zum-leben.com
www.wege-zum-leben.com

 

Kommentare

  1. maria knäpper meint:

    ich bitte um zusendung ihres programmheftes. herzlichen dank. maria knäpper,

    völlinghauser weg 9, 59823 arnsberg.

Deine Meinung ist uns wichtig

*