Der Klavierkabarettist Daniel Helfrich in der Kleinkunstbühne Kokolores

Print Friendly

Pressefoto-5Nachdem erst kürzlich in der Kleinkunstbühne Kokolores dem künstlerischen Nacktwandern gefröhnt wurde, geht es am Sonntag den 10.5. etwas züchtiger zu. „Das halbnackte Grausen“ heißt das Programm des vielfach ausgezeichneten Klavierkabarettisten Daniel Helfrich.

Zwischen tiefschwarzem Humor und wohligem Quatsch ist seine Performance eine Mischung aus mitreißender Klaviermusik zu inbrünstig vorgetragenen, herrlich schrägen, mal mehr, mal weniger ernst zu nehmenden Texten. Er will nicht nur wortspielen, sondern auch sprachbeißen. Redensarten werden verkehrt, Begriffe neu gekreuzt, er collagiert und montiert neu. Das gilt ebenso für das Patchwork-Oeuvre seiner musikalischen Zitate und Stilimitate. Er hat immer einen Ohrwurm an der Angel und präsentiert das Böse aus einer völlig neuen, totkomischen Betrachtungsweise und verbindet hierbei amüsante Gesellschaftssatire mit literarischem Musikkabarett und Trash. Er spöttelt, sinniert, persifliert, parodiert, scheut sich nicht vor Bosheiten und gibt allen orthodoxen Pessimisten recht: Die Welt ist schlecht… aber auch furchtbar komisch!

 

Virtuos sich selbst am Klavier begleitend durchstreift Daniel Helfrich die vielfältigsten Musikstile und stellt dabei nicht nur die Quälgeister des Alltags zur Schau, sondern auch missgestaltete Monster und herzzerreißende Menschenfresser, die auch vor kleinen Hunden nicht halt machen. Es geben sich so unterschiedliche Charaktere wie Hannibal Lecter, Dr. Frankenstein, Macbeth, Angela Merkel oder Klaus Kinski die Klinke in die Hand.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr – Einlass ist 18 Uhr.

Die Vorverkaufsstellen sind:

– Bücherstube Linnhoff, Le Puy Str. 15 in 59872 Meschede (0291 2400)
– Käptn Book, Markt 2 in Olsberg (02962-73580505)
– Käptn Book, Friedrichsstraße 2 in Brilon (02961-3460)
Telefonisch unter 0291/95290492 oder unter kleinkunstbuehne-kokolores@web.de.

Deine Meinung ist uns wichtig

*