Auftakt der Radsaison am SauerlandRadring beim Mescheder MaiSonntag

Print Friendly
image003

Foto: Ruhr Tourismus GmbH

Endlich ist es soweit. Das schöne Wetter lockt wieder viele Radfahrer in die Natur. Im Rahmen des Mescheder MaiSonntags wird am 3. Mai auch die Fahrrad-Saison für den SauerlandRadring eröffnet. Ausführliche Auskünfte zum SauerlandRadring, aber auch zu den vielen anderen Radwegen im Sauerland bietet am MaiSonntag die Tourist-Information „Rund um den Hennesee“ mit einem Infostand am Winziger Platz. Neben dem Infostand werden zahlreiche Fahrräder ausgestellt, die alle auch ausprobiert werden können und natürlich wird auch ein breites Angebot an E-Bikes und sonstiges Fahrradzubehör präsentiert.
Bereits am Vortag, also am 2. Mai, wird die Tourist-Information auch in der Nähe der Himmelleiter vor Ort auf dem Hennedamm präsent sein, um die Gäste des HenneOpenAirs über Freizeitmöglichkeiten, insbesondere auch zum Radfahren, zu informieren. Die Besucher des Festes können sich dann umfassend über die Fahrradangebote, z. B. den RuhrtalRadweg, Ruhr-Sieg-Radweg, Möhnetal-Radweg, Diemelradweg usw. informieren. Für Mountainbiker und Rennradfahrer gibt es Tourentipps und Saison-Highlights der Bike Arena Sauerland. Viele weitere Freizeitinformationen „Rund um den Hennesee“ gibt es natürlich auch für Nichtradfahrer. Ein Besuch des Infostandes lohnt sich auf jeden Fall.

Mit seinen 124 km Länge spricht die Acht des SauerlandRadrings vor allem Tourenradfahrer und sportliche Familien an. Ein weißer Fahrradfahrer vor der skizzierten Silhouette des Fledermaustunnels, so ist das Logo des SauerlandRadrings – und mit diesem Zeichen ist der Weg hervorragend ausgeschildert. Der Fledermaustunnel zwischen Finnentrop-Fehrenbracht und Eslohe-Kückelheim ist das 689 m lange Highlight des SauerlandRadrings. Auf der Hälfte der Strecke bewegt man sich auf ehemaligen Bahntrassen. Durch ausgedehnte Laub- und Nadelwälder geht es zu kleinen und großen Museen (z.B. das Dampf-Land-Leute-Museum in Eslohe, das Besteckmuseum in Fleckenberg und das Bergbaumuseum Siciliaschacht in Lennestadt- Meggen), technischen Denkmälern, stillen Winkeln, dem Hennesee, attraktiven Schwimmbädern und weiteren familiengerechten Ausflugs- und Einkehrzielen. Der Radweg verbindet im Süden die Gemeinden und Städte Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt. Im Norden schließt sich die 40 Kilometer lange Nordschleife über das Mescheder Stadtgebiet an. Die im letzten Jahr veranlasste Teilsperrung der Nordschleife zwischen Wennemen und Wenholthausen wird ab 11. Mai 2015 für das Teilstück Wennemen – Berge wieder aufgehoben. Somit steht der beliebten Feiertags-Radtour an Christi Himmelfahrt (14. Mai) zum Berger Jüppkenpark nichts entgegen. Das Teilstück Berge – Wenholthausen bleibt noch bis Ende Juni gesperrt. Daher bleibt auch bis Ende Juni 2015 für die gesamt Nordschleifen-Runde die Fahrempfehlung Calle – Mülsborn – Büenfeld – Schüren als Ersatz für die Strecke Wennemen – Wenholthausen bestehen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*