Programm auf der Kleinkunstbühne Kokolores

Print Friendly
Marius Hanke

Marius Hanke

Poetry Slam
Am Samstag, den 25.4. präsentiert die Kleinkunstbühne Kokolores zum zweiten Mal den Wettstreit der Dichter oder neudeutsch Poetry Slam. Wie schon im letzten November werden wieder 8 Dichter, Autoren, Comedians und Kabarettisten um die Gunst des Publikums buhlen. In zwei Gruppen wird gegeneinander angetreten und das Publikum bewertet die kreativen Beiträge. Folgende Slammer wettstreiten ab 20 Uhr um eine literarisch wertvollen Preis: Sim Pel, Stani, Luise Frenzel, Marius Hanke, Rainer Holl, Björn Rosenbaum, Henrik Schilling und vielleicht noch der ein oder andere. Moderiert wird der Abend von Gerd Normann.

 

„Männermorphose“
morphose-bildEine der liebenswertesten Eigenschaften des Mannes ist das Scheitern. Männer scheitern an den Frauen, der Gesellschaft, den Anforderungen und an sich selbst. Er soll sensibel sein, zärtlich, humorvoll, aufmerksam, schön, duftend, singend, jubilierend, Blüten um sich werfend und schwere Sachen muss er  heben können. Und das alles gleichzeitig. Da werden Fußballspieler, die hart gegen den Gegner und sich selbst sein müssen, angeredet mit Poldi und Schweini, trainiert werden sie von Klinsi und Jogi. Interviewt werden sie vom Waldi oder gleich von Katrin Müller-Hohenstein. Und den Mann selbst rufen sie Hänschen oder Keule. Das verwirrt ihn. Er verwechselt die Namen seiner Frauen,  geht riskante Finanzgeschäfte ein, flüchtet in andere Bewusstseinszustände oder treibt sinnentleerten Sport. Er will sich endlich verändern, doch ihm fallen nur die Haare aus.
In seinem Kabarett-Programm Männermorphose zeigt Gerd Normann wie gesellschaftliche Zwänge und überzogene Erwartungshaltungen den Mann zermürben. Ein kabarettistisches Spiel durch die Abgründe des Mannes. Gescheites Kabarett über das Scheitern. Wann? Am Sonntag, 26.4. um 19 Uhr.

Deine Meinung ist uns wichtig

*