Flöte, Bratsche und Harfe

Print Friendly

 Das „Trio Charolca“ am Samstag, den 25.04.2015 auf Gut Glindfeld zu Gast

Charolca_cGunterGluecklich_1_origDie Zusammensetzung eines Trios mit diesen drei Instrumenten ist ebenso selten wie reich an Klangfarben. Das macht das Treffen dieser drei Instrumente besonders reizvoll.

Der Kulturring Medebach ist umso mehr erfreut darüber, mit Anne-Cathérine Heinzmann, Flöte, Lena Maria Buchberger, Harfe und Roland Glassl, Viola drei Künstler engagiert zu haben, die neben dieser selten Instrumentenkombination auch ein vielversprechendes Konzertprogramm darbieten werden. Die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet unter dem Programmtitel „Das ferne Paradies“ gewiss ein interessantes Hörerlebnis.Inzwischen ist das Trio Charolca auf zahlreichen Konzertpodien aufgetreten und profiliert sich zunehmend als herausragendes Ensemble seiner Gattung.

 Anne-Cathérine Heinzmann ist auf zahlreichen Konzertpodien und internationalen Festivals zu Gast und zählt seit einigen Jahren zu den renommiertesten deutschen Flötistinnen ihrer Generation. Als Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin tritt sie regelmäßig in Deutschland und europaweit auf.  Sie ist Preisträgerin vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe und wurde von der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Kammermusikstiftung „Villa Musica“, der Deutschen Stiftung Musikleben und dem Deutschen Musikrat gefördert. Im Oktober 2009 ist die Künstlerin einem Ruf als Professorin für Flöte an die Hochschule für Musik Nürnberg gefolgt.

Roland Glassl hat als Preisträger vieler nationaler wie internationaler Wettbewerbe auf sich aufmerksam gemacht. Diese Erfolge führten zu Konzerten in Deutschland, USA, Kanada, Italien und England, einschließlich seines Solodebüts in der Wigmore Hall in London mit seiner Pianistin Shao-Yin Huang. Seit 1999 ist Roland Glassl festes Mitglied des Mandelring Quartettes, mit dem er weltweit Konzerte gibt und zahlreiche CD-Produktionen macht.. Seit 2004 ist er Nachfolger von Tabea Zimmermann als Professor für Viola an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main.

Lena-Maria Buchberger wurde 1985 in Frankfurt am Main geboren und begann als 11-jährige mit dem Harfenspiel. Sie studierte bei Prof. Maria Graf an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin und bei Prof. Xavier de Maistre an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Seit 2007 ist sie regelmäßiger Gast bei den Berliner Philharmonikern, 2010-2012 war sie Stipendiatin der dortigen Orchesterakademie und wurde von Marie-Pierre Langlamet betreut. Konzertreisen führten sie nach Asien, Australien, in die USA und durch weite Teile Europas. In der Saison 2009/2010 konzertierte sie in der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“.Lena-Maria Buchberger ist seit August 2013 Solo-Harfenistin der Philharmoniker Hamburg (Hamburgische Staatsoper).

Die Karten können bei der „Touristik Medebach“ unter der Telefonnummer 02982/9218610 bestellt werden. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.
Preise: 18 € für Erwachsene, 12 € für Jugendliche und Studenten. Weitere Informationen unter 02981/2758 oder auf der Internetseite www.kulturring-medebach.de

Deine Meinung ist uns wichtig

*