Holla die Waldfee

Print Friendly

12. Briloner Waldfee tanzt gerne

Der Ausruf „Holla die Waldfee“ ist ein Ausruf des Erstaunens, einer Überraschung; bei Anerkennung einer überraschend guten Leistung; ironisch: Andeutung, dass die Neuigkeit lächerlich ist. So steht es bei Wiktionary, dem freien Wörterbuch im Internet.

Kira Böddicker, die Briloner Waldfee 2015/2016 aus Brilon Scharfenberg

Kira Böddicker, die Briloner Waldfee 2015/2016 aus Brilon Scharfenberg

In Brilon bedeutet der Ausruf „Holla die Waldfee“ viel mehr. Hier, in der „Stadt des Waldes“ tritt anmutig und charmant eine leibhaftige Waldfee auf das Parkett. Kira Böddicker aus Scharfenberg ist seit einigen Tagen die 12. Briloner Waldfee für 2015/2016. Die angehende Gesundheits- und Krankenpflegerin ist 20 Jahre jung und möchte später Medizin studieren. In ihrer Freizeit tanzt sie in der Showtanzgruppe Scharfenberg. Gerne trifft sie sich mit Freunden und ist in der freien Natur unterwegs. Das jedenfalls steht auf der Autogrammkarte, die es seit kurzem von ihr gibt.

Die „Briloner Waldfee“ ist seit 2004 offizielle Repäsentatntin von Brilon, der „Stadt des Waldes“, die mit einem 7.750 ha großen kommunalen Waldbesitz als waldreichste Stadt in Deutschland gilt. Die Waldfee trägt mit ihrer sympathischen Erscheinung dazu bei, auf Brilon und seine touristischen, kulturellen und gastronomischen Reize aufmerksam zu machen. So sehen es die Marketingstrategen von Brilon. Und das wird Kira Böddicker sicherlich reizvoll gelingen, finden wir von WOLL.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*