Dorfgasthof mit Tradition in neuen Händen

Print Friendly

Landhotel Schnier in Scharfenberg

 Seit 1. Januar ist Volker Gierse (40) der neue Inhaber des Landhotels Schnier in Brilon Scharfenberg (Mittlere Straße 9). Der gelernte Koch geht zusammen mit seiner Lebensgefährtin Carina (32) den Schritt in die Selbständigkeit und die Scharfenberger freuen sich, dass ihr Dorfgasthof mit Hotel bestehen bleibt.

 

Volker Gierse  (40) und Lebensgefährtin Carina (32) .

Volker Gierse (40) und Lebensgefährtin Carina (32) .

Volker Gierse aus Brilon hat seinen Beruf als Koch in führenden Häusern der Region, zuletzt drei Jahre im Hotel Rech in Brilon ausgeübt. Schon häufiger hatte er sich in der Vergangenheit mit dem Gedanken auseinandergesetzt, seine Tätigkeit in einem eigenen Betrieb auszuüben. Und so hörte er sich um und hielt Ausschau nach einem passenden gastronomischen Betrieb in der Region. Dass ein Gasthof so nahe vor der Haustür frei wurde, hat er erst letztes Jahr erfahren. Schnell wurden er und seine Lebensgefährtin Carina sich mit der Familie Schnier einig. Seit einigen Wochen nun setzten die jungen Gastwirte eigenverantwortlich ihre Ideen und Vorstellungen von sauerländischer Gastlichkeit in Scharfenberg, im Traditionsgasthof Landhotel Schnier um.

Volker Gierse übt den manchmal stressigen und zeitaufwendigen Job in der Küche mit Freude und Leidenschaft aus. Das spürt man schnell im Gespräch mit ihm: „Ich koche gerne und lege viel Wert auf gute und frische Zutaten, davon soviel wie möglich aus der Region. Es macht mir Spaß aus guten Lebensmitteln leckere Gerichte zu machen.“ Seine Lebensgefährtin Carina hat ebenfalls in Sauerländer Hotels als Hotelfachfrau gearbeitet. Und so haben sie sich seinerzeit im Hotel Waldhaus Föckinghausen kennengelernt. Seit Januar ist für die Beiden und ihre 10-jährige Tochter Sarah das Landhotel Schnier in Brilon-Scharfenberg der neue Lebensmittelpunkt. Gemeinsam setzten sie in die Tat um, was sie sich schon immer vorgenommen haben: mit Herz und Leidenschaft erfolgreich einen eigenen Betrieb führen.

Schnell haben sich die neuen Inhaber des Landhotels Schnier in Scharfenberg eingelebt. Volker Gierse: „Wir haben aus dem Ort und darüber hinaus jede Menge positive Resonanz bekommen. Die Vereine und Clubs kommen und feiern hier. Jung und Alt treffen sich beim Stammtisch. Geburtstage und Familienfeiern und zahlreiche Versammlungen haben wir schon durchgeführt. Wir freuen uns, dass wir hier sind und zeigen können, warum wir gerne gute Gastwirte sind.“ Gute Kontakte pflegt Familie Gierse zu dem Scharfenberger Franz Mast, der als Braumeister in der Willinger Brauerei arbeitet. Bekannt sind seine Bierseminare, die er gerne im Landhotel Schnier abhält und die für Vereine, Gruppen und Clubs ein besonderes Highlight sind.Schnier_Seite_1 Kopie 2

Das Verhältnis mit den Besitzern und früheren Betreibern des Objektes, der Familie Schnier ist ausgesprochen gut. Sie unterstützen die jungen Gastwirte in jeder Hinsicht. Noch stehen zahlreiche Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen an. Der Biergarten wird neu gestaltet, Renovierungen erfolgen Schritt für Schritt. Alles ist auf gutem Wege. Das spürt man und freut sich voller Erwartungen auf den gemütlichen Gasthof mit leckerer Küche und einem Wirtspaar mit Herz und Leidenschaft.

Landhotel Schnier – Mittlere Straße 9 – 59929 Brilon-Scharfenberg – Telefon 0 2961 – 3265

Das Landhotel Gasthof Schnier ist täglich von 17:00 Uhr geöffnet. Abendtisch ab 17:30 Uhr. An Sonn und Feiertagen ist der Gasthof von 10:00 Uhr durchgehend geöffnet. Mittagstisch ab 11:30 Uhr. Sonntags und an Feiertagen gibt es ab 14:30 Uhr Kaffee und hausgemachten Kuchen.

 Das Haus verfügt über eine Kegelbahn, einen Saal für bis zu 130 Personen, der sogar über eine kleine Bühne verfügt. Weitere, modern renovierte und ausgestattete Räume für bis zu 50 Personen eignen sich bestens für Familienfeiern und kleine Feste.

Das Landhotel verfügt über 20 Betten und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen auf dem Rothaarsteig oder Radtouren auf dem Möhnetal-Radweg.

 Bei passendem Wetter wird ab 1. Mai der große Biergarten im Innenhof geöffnet. Im Ausschank: Krombacher und Willinger Dunkel.

Deine Meinung ist uns wichtig

*