Glück – Le Bonheur – Schauspiel mit Barbara Wussow

Print Friendly
barbara_wussow_besch FotoSeppGallauer

barbara_wussow_besch FotoSeppGallauer

Glück, Peter Bongartz Foto Schneiderpress net

Glück, Peter Bongartz Foto Schneiderpress net

Das Schauspiel von Eric Assous mit Barbara Wussow und Peter Bongartz in einer Inszenierung von Michael Wedekind wird in einer Deutschen Erstaufführung am Sonntag, 29. März 2015 um 20 Uhr auf der Bühne im Theater der Stadt Lennestadt | PZ aufgeführt.
Der Reiz von zufälligen Bekanntschaften liegt darin, dass sich Menschen gegenseitig anziehen, die oft gar nicht zueinander passen: Louise und Alexandre treffen sich zufällig in einem Lokal und verbringen die Nacht zusammen. Louise ist Single, Alexandre steckt mitten in der Scheidung, sie hat keine Kinder, er hat drei, sie steht weltanschaulich eher links, er rechts. Und beide haben sie die Fünfzig bereits überschritten. So treffen zwei unterschiedliche Vorstellungen von Glück aufeinander, und das führt zu einer heftigen, aber nichtsdestoweniger unglaublich komischen Diskussion über die Voraussetzungen fürs Glücklichsein: Ist die Angst vor dem Alleinsein ein guter Ratgeber? Fördert die Reife des Alters die Toleranz oder doch eher die Kompromisslosigkeit? Wie weit kann man sich denn überhaupt noch ändern? Wirken frühere Beziehungen als Bereicherung oder als Handicap? Und überhaupt: Glaubt denn tatsächlich noch jemand an die „wahre Liebe“?
Entgegen der Vorankündigung im Programmheft übernimmt wegen der Erkrankung von Susanne Uhlen Barbara Wussow die Rolle der Louise.

Kartenvorverkauf in der Geschäftsstelle der Kulturgemeinde Hundem-Lenne e.V. im Rathaus Lennestadt, Tel. 02723/608403, per E-Mail k.seidenstuecker@lennestadt.de oder am Veranstaltungstag an der Theaterkasse.

Deine Meinung ist uns wichtig

*