DO BISTE PLATT mit einer Sondersendung

Print Friendly

 

 Die „Plattdeutsche Runde“ mit einigen Sprechern aus Brilon und Marsberg hören gespannt dem Beitrag von Karl-Heinz Schreckenberg zu.

Die „Plattdeutsche Runde“ mit einigen Sprechern aus Brilon und Marsberg hören gespannt dem Beitrag von Karl-Heinz Schreckenberg zu.

Marsberg / Brilon / Eslohe. Die plattdeutschen Arbeitskreise aus Brilon, Eslohe und Marsberg haben eine Sondersendung in der beliebten Radio-Reihe „DO BISTE PLATT“ vorbereitet. Die Plattdeutsch-Sprecher vom Briloner Heimatbund – Semper Idem e. V. unter der Regie von Franz Schrewe, die Sprecher aus Marsberg der „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e. V.“ unter dem Vorsitz von Andreas Karl Böttcher und die Sprecher der Kolpingfamilie Eslohe unter der Leitung von Günter Schmidt senden am Montag, dem 16.03.2015 ab 20 Uhr in Zusammenarbeit mit dem bekannten Radio-Moderator Markus Hiegemann lokale Beiträge auf Platt. Jeder Freund der urtypischen Sauerländer-Sprache wird mit diesem Hörgenuss auf seine Kosten kommen. Mittlerweile kann das Archiv der Hochsauerlandwelle auf die insgesamt 319. plattdeutsche Sendung schauen. Die Sendung dieser aktivsten Bürgerfunkgruppe im Hochsauerlandkreis wird über Radio Sauerland eine Stunde lang ausgestrahlt. Die Sendung ist in Marsberg und Umgebung über die UKW-Antennen-Frequenzen 94,8, 96,2 oder 106,5 MhZ bzw. über die Kabel-Frequenz 107,4 MhZ zu hören. Alternativ und weltweit kann sie über das Webradio von www.RadioSauerland.de mitverfolgt werden. Weitere Sendungen und Ankündigungen finden Sie immer im Radio- und Veranstaltungskalender unter: www.Marsberger-Geschichte.de

Deine Meinung ist uns wichtig

*