Neues Stadtführungsprogramm „Rendezvous mit Arnsberg“ liegt vor

Print Friendly

„Der Eichholzfriedhof“, „Führungen über den Möhnefriedhof“ und „Kloster Oelinghausen“ ergänzen die Klassiker

altermarkt_07

Alter Markt Arnsberg

Das neue Stadtführungs – Jahresprogramm „Rendezvous mit Arnsberg“ des Verkehrsvereins liegt jetzt vor. Auf 32 Seiten werden wieder vielfältige Themenführungen präsentiert.
Darunter sind Klassiker wie „Grafen, Kurfürsten und Preußen“, der beliebte „Bummel durch Arnsbergs Altstadtschänken“, Nachtwächter- und Hexenführungen. Das neue Jahresprogramm wartet mit einigen Neuerungen für Arnsberger und Besucher auf. Ein Team ehrenamtlicher des Freundeskreises Oelinghausen bietet z.B. Themenführungen u.a. zur Geschichte, der Orgel, des Hochaltars und des Klostergartens des Klosters Oelinghausen an. Die Rundgänge über den Eichholzfriedhof zeigen die Bestattungskulturen aus zwei Jahrhunderten und erinnern an berühmte Persönlichkeiten und Familien der Arnsberger Gesellschaftsgeschichte, die hier bestattet wurden. Neu wird in Neheim eine Führung über den Möhnefriedhof angeboten, die für Gruppen buchbar ist und schon gut nachgefragt wird.
Zu einem großen Erfolg hat sich die Führung „Schatzsuche“ entwickelt. Bei dieser Stadtführung – die sich gut für Kindergeburtstage eignet – geht es mit einer vierteiligen Schatzkarte auf die Jagd, bei der auch einige Rätsel gelöst werden müssen. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die thematischen Abendführungen, die von Mai bis Oktober freitags um 20 Uhr angeboten werden. Auf Kinder und Jugendliche wartet die Führung „Schattenwelten“, eine nächtliche Tour durch die finsteren Gassen von Arnsberg. Mit der Führung „Von der gräflichen Grenzburg bis zur Stadt der Leuchten“ wird der Stadtrundgang durch Neheim repräsentativ im Jahresprogramm beschrieben.
Selbstverständlich gibt es neben der Vielzahl thematischer Führungen auch wieder die regelmäßigen Stadtführungen ab Neumarkt durch die Arnsberger Altstadt. Jeden Samstag von Mai bis Oktober, jeweils um 14.30 Uhr, zeigen die Stadtführerinnen und Stadtführer den Besuchern aus Nah und Fern romantische Winkel, die imposante Schlossruine und berichten aus der 775jährigen Stadtgeschichte.
Das neue Jahresprogramm erhält man in der Geschäftsstelle des Verkehrsverein, Neumarkt 6 und allen Stadtbüros.

Deine Meinung ist uns wichtig

*