„Jugend musiziert 2015“ – erfolgreiche Teilnahme von HSK-Musikschülern

Print Friendly
SAMSUNG CSC

Stellten den Wettbewerb und die ersten Ergebnisse vor: (v.l.) Peter Vogt (Vorstand Stadtsparkasse Schmallenberg), Dr. Peter Sölken (Vorsitzender des Regionalausschusses „Jugend musiziert“), Lukas Rodemeister und Daniel Herrmann (Projektmitarbeiter)

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ konnten Anfang Februar mehr als 110 Teilnehmer begrüßt werden.
Im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg stellten sich die jungen Musiker in unterschiedlichen Kategorien und Altersgruppen den Fachjurys und konnten diese auf hohem Niveau überzeugen.
Auch von der Musikschule HSK nahmen Schülerinnen und Schüler in den Kategorien Zupfinstrumente (Gitarre), Klavier und ein Streichinstrument sowie im Kunstlied (Klavier und Gesang) teil.
Neun der insgesamt 14 Schüler der Musikschule HSK erreichten einen ersten Preis, von denen sechs beim Landeswettbewerb in Düsseldorf vom 6. bis 10. März antreten dürfen. Fünf weitere Schüler konnten sich über einen zweiten Preis freuen.
Am 1. März werden sich die Preisträger im neuen Konzertsaal des Musikbildungszentrums in Bad Fredeburg in zwei öffentlichen Konzerten vorstellen. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.
Im ersten Konzert um 14.30 Uhr stehen die Kategorien „Gitarre solo“, „Duo Klavier- und Streichinstrument“ sowie „Klavier vierhändig“ im Mittelpunkt. Im zweiten Konzert um 16.30 Uhr stellen sich die Preisträger der „Holz- und Blechblasinstrumente solo“ und die des „Schlagwerk-Ensemble“ vor. Im Anschluss an die Konzerte, die zugleich eine Übung für den Landeswettbewerb in Düsseldorf sind, werden allen Teilnehmern die Urkunden überreicht.
Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ wurde im Jahr 1964 erstmalig durchgeführt und hat sich inzwischen zum bedeutendsten Förderprojekt für den musikalischen Nachwuchs in Deutschland entwickelt. Ziel dabei ist es, Musikalität zu finden und zu fördert – mit der Möglichkeit, als hochbegabter junger Musiker auch weiter zu kommen und sogar zu Spitzenleistungen geführt zu werden. Der Wettbewerb verbindet sowohl die Breiten- als auch die Spitzenförderung miteinander.
Neben dem Hochsauerlandkreis ist beim Wettbewerb auch die musizierende Jugend der Landkreise Olpe und Siegen-Wittgenstein vertreten. Die Teilnehmer des Landeswettbewerbs haben die Chance, sich für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren.
Zur Durchführung des Regionalwettbewerbs wurde die Musikschule HSK beauftragt, die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt den Wettbewerb seit Beginn auf allen Ebenen.
Dr. Peter Sölken, Vorsitzender des Regionalausschusses „Jugend musiziert“, lobte die hervorragenden Bedingungen des Musikbildungszentrums in Bad Fredeburg und hofft, den Wettbewerb auch in den nächsten Jahren hier durchführen zu können.
Die Gesamtergebnisliste ist unter www.jugend-musiziert.org/regionalwettbewerbe/suedwestfalen.html zu finden.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*