Gut versichert den Lebensabend genießen

Print Friendly

Es gibt viele Arten, für den Lebensabend vorzusorgen. Dass man sich heutzutage nicht mehr alleine auf die gesetzliche Rente verlassen kann, ist allgemein bekannt. Hoch im Kurs sind daher die privaten Lebensversicherungen.

Bei der Art der Versicherung kommt es sehr darauf an, wie lang die Ansparphase noch ist. Hat man zum Beispiel noch 30 Jahre vor sich, kann es sich lohnen, auf ein Risiko-Modell zu setzen. Im umgekehrten Fall gilt es, auf besonders sichere Produkte zu setzen. In den allermeisten Fällen muss man drei Kriterien gegeneinander abwägen: Sicherheit, Verzinsung und Verfügbarkeit. Je sicherer eine private Vorsorge ist, desto geringer fällt eine hohe Rendite aus – auch dies gilt vice versa.

Sicherheit steht im Vordergrund

Der Klassiker ist die sogenannte Riester-Rente, für die 2002 der damalige Arbeitsminister Walter Riester mit seinem Namen als Pate stand. Ein Riester-Banksparplan ist eine Möglichkeit, privat für das Alter vorzusorgen. Hierbei liegt der Schwerpunkt eindeutig auf der Sicherheit, denn die Zinsen sind niedrig. Unter dem Strich sind es jedoch die zahlreichen Steuerersparnisse, die diese Art der Vorsorge attraktiv machen. Riester-Banksparpläne sind knapp kalkuliert und lohnen sich für Geldinstitute – rein ökonomisch betrachtet – eher nicht. Daher sollte man sich nicht davor scheuen, bei Banken einen Vertrag abzuschließen, die weit entfernt sind.

Flexibel und doch sicher

Ein flexibles Modell einer privaten Rentenversicherung ist die RentePlus der CosmosDirekt. Mithilfe von Bausteinen kann man den Beitrag an die jeweilige finanzielle Situation anpassen, wobei ein 25-Euro-Baustein die monatliche Mindestleistung ist. Die prognostizierte Rente besteht aus einem garantierten und einem variablen Teil, und der garantierte Teil ist der höchste im Vergleich zu anderen Anbietern. Wird der Vertrag vorzeitig aufgelöst, erhält man die gezahlten Beiträge vollständig zurück – dies senkt die Hemmschwelle erheblich, einen Vertrag über die nächsten Jahrzehnte abzuschließen. Laut dem unabhängigen Börsenbriefportal Lettertest.de macht die RentePlus „einen ordentlichen Eindruck“. Des Weiteren werde vor allem ein junges Publikum angesprochen, da der moderne Auftritt und die gebotene Flexibilität ein interessantes Produkt ergäben.

Egal welche private Rentenversicherung man wählt, es handelt sich immer um eine individuelle Entscheidung. Eines gilt in jedem Fall: Je früher man mit der Vorsorge beginnt, desto mehr hat man davon im Alter.

Deine Meinung ist uns wichtig

*