Sauerland Poetry Slam am Donnerstag in Eversberg

Print Friendly

SauerlandSlam geht an den Start
Erster Poetry Slam der Region in Eversberg

MarianHeuser

MarianHeuser

Sie ist jung, originell und klug. Mal wild, mal zart, mal wirklich witzig – und sie reißt mächtig mit: Slam Poetry. In größeren Städten und studentischen Kreisen hat sich der Poetry Slam längst als literarische Veranstaltungsform etabliert. Der Ablauf ist simpel: Die Autoren treten gegeneinander an, tragen selbstgeschriebene Texte – Lyrik oder Kurzprosa – vor, das Publikum kürt per Applaus den Sieger. Klar, dass sich die Kontrahenten mächtig ins Zeug legen bei der Inszenierung ihrer Texte: Da wird geflüstert, geschrien, gerappt und alles herausgeholt, was die Stimme so hergibt. Beim Poetry Slam ist Literatur tatsächlich alles andere als tot. Die Vortragswettbewerbe füllen mittlerweile ganze Hallen, deutschlandweit werden Meisterschaften ausgetragen. Klingt eher nach Fußball als nach Literatur – was die Stimmung im Publikum angeht, kommt sie dem oftmals erstaunlich nahe.

Fee

Fee

Am Donnerstag, 6. November 2014 um 20 Uhr veranstalten der WOLL-Verlag und die Kleinkunstbühne Kokolores in Markes Haus in Meschede-Everberg den ersten SauerlandSlam. Mit Jan Philipp Zymny (deutschsprachiger Poetry-Slam-Meister 2013), Fee (deutschsprachige U20-Meisterin 2013) und dem gebürtigen Sauerländer Marian Heuser (zweifacher Niedersachsen-Meister) darf sich das Publikum auf ein hochkarätiges Autoren-Team aus der Slam-Szene freuen. Antreten werden aber auch Schriftsteller aus der Region. Und als Jury natürlich das Publikum. Ohne das geht beim Poetry Slam nämlich gar nichts.

Jan Philipp Zymny

Jan Philipp Zymny

 

 

 

 

Weitere Infos unter www.kleinkunst-kokolores.de. Karten im Vorverkauf gibt’s bei Gerd Normann (Kleinkunstbühne Kokolores), in der Bücherstube Linhoff, Meschede, bei Hahne in Eversberg und natürlich an der Abendkasse.

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*