Ost-West-Begegnungen in Krieg und Frieden

Print Friendly

Ausstellung vom 28. September bis 2. November 2014 im Museum Holthausen

IHochzeita-c926f113m Jahr 2003 dokumentierte der Schriftsteller Herbert Somplatzki mit dem Buch „Masurische Gnadenhochzeit“ die Geschichte seiner Familie in den wechselvollen Zeitläufen von fast zwei Jahrhunderten. Er erzählt als Beitrag zur deutsch-polnischen Begegnungsgeschichte eine Familiensaga und vom Reisen zwischen dem Osten und dem Westen Europas, zwischen Masuren und Westfalen vom 19. Jahrhundert bis heute.

In Kooperation mit dem Westpreußischen Landesmuseum und dem Muzeum Regionalne w Krokowej entstand entlang von Textauszügen aus diesem Werk eine zweisprachige Ausstellung , die auf 30 Schautafeln einen Einblick in die europäische Geschichte seit dem Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart gibt. Sie ist ein Beitrag zur Migrationsgeschichte Westfalens, aber auch eine grenzüberschreitende Begegnung mit dem Osten Europas, und sie wird in Schamlenberg am 25. Ausstellungsort präsentiert, ein bemerkenswertes Jubiläum.

Eröffnung der Ausstellung am 28. September um 11:00 Uhr im Westfälischen Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*