Nachruf Wilhelmine Sapp

Print Friendly
12-Sapp-30 Kopie

Die Sauerländer Autorin Wilhelmine Sapp ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Ihr Roman „Wellentanz“ ist im WOLL-Verlag erschienen.

Unsere Autorin Wilhelmine Sapp aus Sallinghausen ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Mit 88 Jahren veröffentlichte sie im Dezember 2012 ihren zweiten Roman „Wellentanz“ im WOLL-Verlag. Der poetische Titel fängt die Stimmung des gesamten Buches ein: Es handelt von einer Liebe, die nicht sein darf, zwischen Ursula und dem um Jahre jüngeren Familienvater Bastian. Das wellengleiche Auf und Ab der Gefühle, zwischen Begehren und Entsagen, bestimmt das Leben der beiden Figuren, die sich diesem Sog der Emotionen nicht entziehen können und unweigerlich auf ein tragisches Ende zutreiben.

Ihr Manuskript zu diesem Roman schrieb sie mit der Hand. „Ich habe nie Schreibmaschine schreiben gelernt“, erzählte sie damals. „Ich könnte zwar die Buchstaben einzeln suchen und eintippen, aber dann würde ich mich nur auf das Tippen und nicht auf die Geschichte konzentrieren. Das dauert zu lang und verhindert, dass ich die Emotionen rüberbringen kann.“ 2009 hat Frau Sapp bereits die an ihre Lebensgeschichte angelehnte Erzählung „Krieg und Liebe“ veröffentlicht, in der sie die Erlebnisse der 1930er und ’40er Jahre schildert. Mit Wilhelmine Sapp haben wir eine außergewöhnliche Autorin verloren. Sie verstand es, ihre Leser und Zuhörer mit ihren Geschichten und Berichten in den Bann zu ziehen. Unser Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme geht an Wilhelmine Sapps Familie.

Deine Meinung ist uns wichtig

*