Von Schmallenberg nach Iserlohn

Print Friendly

Kommunen an der Lenne ziehen an einem Strang

 Von Denise Fischer

20140811_163049Herrlicher Sonnenschein grüßte am Montag, den 11. August, die Besucher der Auftaktveranstaltung zu „Lenne lebt“ im Lennepark Schmallenberg. Die Regionale 2013 geht auf das Ende zu, das Projekt LenneSchiene geht weiter.

Trotz des zuvor noch durchwachsenen Wetters waren zahlreiche Mitradler erschienen, die zur Eröffnung des Lenneradwegs an der „Tour de Lenne“ teilnahmen. Viele brachten ihr eigenes Fahrrad mit, andere liehen ein E-Bike der RWE oder ein Tandem-E-Bike von Hase Bikes aus. Zur Stärkung der sportlichen Mitstreiter spendierte die Kur- und Freizeit GmbH Kaffee und Kuchen.

Anmoderiert wurde die Veranstaltung von Bernhard Schlütter, der sich, zusammen mit Heribert Störmann, sehr über die rege Teilnahme freute. „Ohne die Regionale 2013“ wären wir nicht so weit gekommen.“, meinte Störmann.

Bürgermeister Halbe begrüßte die Gäste und Bürgermeister der anderen Kommunen. „Diese Veranstaltung ist ein Symbol für das Zusammenwachsen von Südwestfalen“, verkündete Halbe. „Die Projekte zur Verschönerung der Lenne laufen. Der Bau des Kunstateliers in Schmallenberg sowie die Renaturierung des Flusses haben begonnen“.20140811_160511

Die Renaturierung der Lenne ist eines der Projekte, das von den Schmallenberg, Lennestadt, Finnentrop, Plettenberg, Werdohl, Altena, Nachrodt-Wiblingwerde und Iserlohn durchgeführt wird. Zusätzlich verfolgt jede der Kommunen noch eigene Projekte. Schmallenberg und Lennestadt möchten die LenneSchiene für Touristen und Bürger noch attraktiver gestalten. In den anderen Kommunen soll die Verschönerung der Lenne den Tourismus stärker ankurbeln.

Pünktlich um 16.30 Uhr ging es schließlich los. Halbe eröffnete offiziell den Radweg mit einer Radtour nach Saalhausen. Die Bürgermeister der Kommunen werden bis einschließlich Sonntag den Stab von Schmallenberg bis nach Iserlohn weitergeben. Am kommenden Wochenende finden außerdem allerorts Feiern statt.

Weiter Infos gibt es hier: „Lenne lebt!“

20140811_163123

Deine Meinung ist uns wichtig

*