Verstärkung in den städtischen Kindertageseinrichtungen

Print Friendly

Elf junge Nachwuchskräfte haben jetzt Ihre Tätigkeit bei der Stadt Schmallenberg aufgenommen.

Erstmalig wurden in vier Kindertageseinrichtungen auch Bundesfreiwilligendienstleistende – kurz „Bufdis“ – eingestellt. Neben diesen wurden am Montag auch fünf neue Vorpraktikantinnen und zwei Erzieherinnen im Anerkennungsjahr bei der Stadt Schmallenberg begrüßt. In acht von neun städtischen Kindergärten konnten sich Kinder und Kolleginnen auf mindestens ein neues Gesicht freuen. Vorpraktikant/innen und Anerkennungspraktikant/innen absolvieren hier im kommenden Jahr einen Teil ihrer Berufsausbildung. Anders ist es bei den Bufdis, sie leisten ihren Dienst freiwillig und engagieren sich so im Rahmen einer bundesweiten Initiative für das Gemeinwohl im sozialen Bereich. Die Stellen der Bufdis sind ausdrücklich „zusätzlich“, das heißt arbeitsmarktneutral. Durch die Einstellung von Bufdis werden bei der Stadt Schmallenberg keine anderen Stellen abgebaut – deshalb kann gerade durch sie eine über das normale Maß hinausgehende Betreuung und Förderung möglich gemacht werden. Gefördert wird die bundesweite Initiative vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Begrüßung PraktikantenBufdisNach der offiziellen Begrüßung durch Herrn Ersten Beigeordneten König, den Personalrat, vertreten durch Herrn Richter, Jugendamtsleiter Herrn Ludger Frisse und die Gleichstellungsbeauftragte Frau Oberstadt waren die Neulinge selbst an der Reihe, sich vorzustellen. Dies erledigten die 9 weiblichen und 2 männlichen Nachwuchskräfte mithilfe eines Steckbriefs auf dem sie u.a. ihr Lebensmotto, ihre Hobbies, ihre Erwartungen an das vor ihnen liegende Jahr und ihre Zukunftswünsche aufschrieben und ihren Mitstreitern präsentierten. Auch die Arbeitgeberseite ließ einen Blick auf den eigenen Steckbrief zu. Eine Erwartung an die Nachwuchskräfte war zum Beispiel, Spaß bei der Arbeit zu haben. Ein Blick in die Gesichter aller verriet, dass dies wohl kein Problem sein wird.

Erster Beigeordneter Burkhard König wünschte allen eine erfolgreiche und interessante Zeit bei der Stadt Schmallenberg.

Deine Meinung ist uns wichtig

*