Ein Tag ganz im Slam-Fieber

Print Friendly

Viele Besucher sind am 19. Juli zum WestfalenSlam nach Lippstadt gekommen

Lippstadt/Münster, 20. Juli 2014. Am vergangenen Samstag ist in Lippstadt jede Menge los gewesen: Beim ersten WestfalenSlam, einem Großevent im Slam-Format nach dem Vorbild des Poetry-Slams, jagte ein Wettbewerb den anderen. Von 11 bis 18 Uhr gab es in der ganzen Stadt Aktion ohne Grenzen. Und danach bis 23 Uhr ein Abendprogramm mit Siegerehrungen, den Auftritten vieler Gewinner/-innen und mitreißendem Rock’n Roll der Band THE BASEBALLS. Der Tag des Slams sollte Westfalens Stärken zeigen und möglichst viele Menschen aus der Region zusammenbringen, um dies gemeinsam zu erleben.

Viele Besucher nutzten das gute Wetter und tauchten ein, ins Slam-Fieber. Denn bei den insgesamt zwölf Wettbewerben mit rund 350 Teilnehmern durften sie per Punktwertung oder mit Wertekarten die Gewinner und Gewinnerinnen küren. Bei den Rekordtemperaturen waren vor allem die Indoor-Veranstaltungen gefragt Es war reichlich Bewegung in der Stadt. „Schon seit Längerem hatten wir vor, eine solche Talentshow für Westfalen auf die Beine zu stellen. Und zwar in einem modernen Format, um auch junge Menschen für diese Idee und für Westfalen zu begeistern“, sagte Dr. Karl-Heinrich Sümmermann von der Westfalen-Initiative, dem Veranstalter. Dafür habe man sich am Poetry-Slam orientiert, bei dem junge Dichter in einen Wort-Wettstreit treten, den das Publikum benotet. „Über ein Jahr lang waren wir damit beschäftigt, die Veranstaltung zu planen und jetzt freuen wir uns einfach riesig, dass unsere Idee bei so vielen Menschen angekommen ist“, ist auch Wolfgang Hölker von der Westfalen-Initiative begeistert.

Sechs Stunden Slam-Programm und ein spannendes Finale gab es am 19. Juli beim WestfalenSlam in Lip-pstadt. Vom AgrarSlam, Band- und ChorSlam, über den Fußball-, Game-, Kurzfilm- und LaufSlam, bis zum Mathe-, Poetry-, Racing-, Science- und SongSlam reichte das spannend-spaßige Angebot. Die vielen Ge-winner und Gewinnerinnen freuten sich über ihren Sieg und nahmen als Erinnerung einen knallroten Westfa-len-Pokal mit nach Hause. Hier das Team REMONDIS mit seiner beim RacingSlam gebauten Seifenkiste. Foto: Joachim Busch

Sechs Stunden Slam-Programm und ein spannendes Finale gab es am 19. Juli beim WestfalenSlam in Lip-pstadt. Vom AgrarSlam, Band- und ChorSlam, über den Fußball-, Game-, Kurzfilm- und LaufSlam, bis zum Mathe-, Poetry-, Racing-, Science- und SongSlam reichte das spannend-spaßige Angebot. Die vielen Ge-winner und Gewinnerinnen freuten sich über ihren Sieg und nahmen als Erinnerung einen knallroten Westfa-len-Pokal mit nach Hause. Hier das Team REMONDIS mit seiner beim RacingSlam gebauten Seifenkiste. Foto: Joachim Busch

Das Programm hatte einiges zu bieten: Auf dem Rathausplatz sangen sechs Chöre um die Wette, in der Jakobikirche feierte der AgrarSlam als besonderer Exot unter den Slams Weltpremiere und im Cineplex-Kino liefen witzig-kuriose Kurzfilme. Im Ostendorf-Gymnasium standen Knobeln und Rechnen sowie Gaming auf dem Programm. Im Stadttheater traf eine hochkarätige Poetry-Slam-Riege im Wort-Wettstreit aufeinander und im Evangelischen Gymnasium durften die Zuschauer beim ScienceSlam Wissenschaft von ihrer witzig-unterhaltsamen Seite erleben. Außerdem ging es auf dem Jahnsportgelände beim Laufen und Kicken sportlich zu. Aber auch klangvoll, denn hier rockten vier Bands aus Westfalen um die Wette, durfte das Publikum seinen Westfalensong küren und am Abend sorgten THE BASEBALLS mit Rock’n Roll vom Feinsten für noch mehr Stimmung. WDR-Moderator Matthias Bongard gab dem Finale auf dem Jahnsportgelände mit westfälisch-trockenem Humor die richtige Würze.

„Einen Slam-Marathon dieser Art hat es bisher in Westfalen noch nicht gegeben. Und wir sind schon ein wenig stolz darauf, dieses riesige Event mit vielen Kooperationspartnern und mithilfe zahlreicher Sponsoren gestemmt zu haben. Und vor allem, dass so viele motivierte Westfalen dabei mitgemacht und heute hier jede Menge Spaß haben“, freute sich auch Dr. Niels Lange von der Westfalen-Initiative.

Weitere Informationen findet man unter: www.westfalenslam.de und unter https://de-de.facebook.com/westfalenslam

Deine Meinung ist uns wichtig

*