19. Sauerland Open in Schmallenberg-Winkhausen von Erfolg gekrönt

Print Friendly

In diesem Jahr konnte die Sauerland Open in Schmallenberg-Winkhausen von besonderem Erfolg gekrönt werden. Vom 19. bis 21. Juni 2014 haben über 300 TeilnehmerInnen wieder eine Kombination von Golf, Naturerlebnis und kulinarischen Hochgenüssen erlebt. Ob es an der traumhaft schönen 27-Loch-Anlage liegt, die sich eingebettet auf einem Bergplateau vor einer grandiosen Kulisse des Schmallenberger Sauerlandes befindet? Oder an der perfekten Organisation, dem guten Wetter und einem Konzept, dass durch Qualität in allen Bereichen brilliert? Es scheint das Gesamtpaket zu stimmen, das in den letzten Jahren die Teilnehmerzahl kontinuierlich steigen lässt.

So hat auch die 19. Sauerland Open an Faszination gewonnen.

_DSC0742

Auf unserem Foto von links nach rechts: Burkhard Weber (Künstler) , Hans-Georg von Korff, Kevin Pronk, Hildegard Becker, Hubertus Schmidt (Kur- und Freizeit GmbH), Damir Buljevic, Siegfried Wochnik, Jordi Queralt (Warsteiner Brauerei)

Der Veranstalter des Turniers, die Schmallenberger Kur und Freizeit GmbH, freute sich, dass die Teilnehmerzahlen des Vorjahres noch einmal gesteigert werden konnten. Nicht nur die drei verschiedenen Platz-Kombinationen des Golfclubs machten die Sauerland Open zu einem Turnier der Extraklasse, sondern auch die kulinarische Verpflegung der Spieler/innen durch die Partnerhotels Deimann, Maritim, Schütte und Waldhaus Ohlenbach, die keine Wünsche offen ließen.

Den ambitionierten Damen und Herren, die an diesem internationalen Golfturnier teilnahmen, fehlte es an nichts. Schlag um Schlag gingen an allen Turniertagen die entsprechend Besten preisgekrönt vom Platz. Die begehrten Siegestrophäen erhalten die jeweiligen Gesamt-Sieger am letzten Abend.

Mit insgesamt 83 Brutto-Punkten konnte Vorjahressieger Kevin Pronk aus den Niederlanden seinen Titel erfolgreich verteidigen. Über den Gesamt-Sieg im Netto freuten sich Hildegard Becker vom GSV Düsseldorf (Hcp-Klasse A), Damir Buljevic vom GC Schmallenberg (Hcp-Klasse B) und Siegfried Wochnik vom Dolomiten Golf (Hcp-Klasse C).

Für die Gesamtwertung, bei der die drei Tagesergebnisse addiert wurden, hatte sich der Veranstalter wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Sie erhielten ein speziell für das Turnier angefertigtes Portrait des Schmallenberger Malers Burkhard Weber.

Deine Meinung ist uns wichtig

*