700 Jahre Westernbödefeld – ein Dorf feiert

Print Friendly

Mit zwei mittelalterlichen Markttagen wurde in Westernbödefeld 700 Jahre Dorfgeschichte gefeiert.
An 70 Ständen gab es altes Handwerk, Kunstgewerbe, Oldtimer oder Imbisse unterschiedlichster Art. Eine Zeitreise durch die Geschichte und Mitmachprogramm für Kinder und Jugendliche bot für alle Besucher Abwechslung.

Fast alle der 316 Dorfbewohner waren in irgendeiner Art und Weise aktiv, zum großen Teil in mittelalterlicher Tracht.

Alte Trecker machten ihre Runden durchs Dorf und auf der großen Hauptbühne gab es Vorführungen, Musik und Tanz.

„ Die Vorbereitungen für das Dorfjubiläum liefen seit über einem Jahr und der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt“, resümiert Peter Neumann vom Organisations-Team. Die durchweg positive Resonanz entschädigte alle für ihre umfangreichen Vorbereitungen.

Etwa 4.000 Gäste erlebten ein mittelalterliches Westernbödefeld, das während der beiden Markttage für den Verkehr gesperrt war.

Impressionen der Markttage:

Deine Meinung ist uns wichtig

*