Sportvereine aus dem Sauerland auf dem Weg in die Zukunft

Print Friendly

FC Fleckenberg/Grafschaft gewinnt 5.000 Euro für die Jugendarbeit

Insgesamt 66 Sportvereine von Attendorn bis Züschen beteiligten sich an dem von den beiden Volksbanken Grevenbrück und Bigge-Lenne ausgeschriebenen Wettbewerb „Unser Sportverein auf dem Weg in die Zukunft“. Dabei gab es Fördergelder im Gesamtwert von 60.000 Euro zu gewinnen. Auf der Sportgala im Pädagogischen Zentrum in Lennestadt-Meggen waren dann am gestrigen Abend alle Vereine Gewinner. Vom 1. bis zum 50. Platz gab es die Geldprämien zwischen 5.000 und 500 Euro. Neben Sachpreisen für die weiteren 16 Platzierten gab es als Überraschung für jeden teilnehmenden Verein noch einen Trikotsatz im Wert bis zu 500,00 Euro.

IMG_9891Die Vertreter der beteiligten Vereine waren allesamt mit dem Ergebnis sehr zufrieden und so mancher Wunsch für Sportgeräte, Baumaßnahmen oder Veranstaltungen kann jetzt in die Tat umgesetzt werden.

Die Bewerbungsvideos der teilnehmenden Vereine sind auf Youtube zu finden.

Dabei ragte der Beitrag des Siegervereins besonders hervor. Mit Unterstützung von Kamermann Roman Schauerte aus Schmallenberg, Bruder von Fußballer Julian Schauerte (jetzt Fortuna Düsseldorf – vorher SV Sandhausen) hatten die Fleckenberger und Grafschafter ein tolle Bewerbungsvideo eingereicht. Das überzeugte die Jury ebenso wie die vorgestellte Jugendarbeit.

Auf dem 2. Platz landete der SV Heggen (4.000 Euro)  und Dritter wurde der TV Schmallenberg (3.000 Euro).

Eindrücke von der Sportgala:

 

Die Platzierungen:

Deine Meinung ist uns wichtig

*