In schwindelnder Höhe über Stege und Seile

Print Friendly

von Heike Schulte-Belke (Fotos: Klaus-Peter Kappest)

KPK424289Es erfordert natürlich Mut und Geschick, wenn man sich in schwindelerregenden Höhen auf Seilen und an steilen Wänden bewegt, aber auch Teamgeist ist erforderlich. Mit der Eröffnung der Kletterhalle Sauerland in Schmallenberg kann jeder nach eigenen Vorstellungen und Fähigkeiten klettern – und das bei jedem Wetter.

In ganz NRW ist es der zweite überdachte Hochseilgarten, in Kombination mit der Kletterwand sogar der einzige. Die Betreiber Thorsten Thimm und Christian Koch, die bereits seit über acht Jahren erfolgreich das Thikos Kinderland führen, wollten eine neue Zielgruppe erschließen.

Der Plan, ein neues, attraktives Freizeitangebot in Schmallenberg zu schaffen, schlummerte schon länger in den beiden.

In zwölf Metern an der Wand oder wahlweise fünf oder neun Metern im Hochseilgarten können kleine und große Kletterer ihre Grenzen austesten.

15 ausgebildete Betreuer weisen in die Abläufe ein und sorgen für die erforderliche Sicherheit.

An der Wand bieten unterschiedliche Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und Profis eine Herausforderung.

Der Hochseilgarten mit 26 Stationen und dem abschließenden Sprung aus neun Metern Höhe bedeutet für manch einen Nervenkitzel pur. Neben dem sportlichen Aspekt ist der Klettersport auch pädagogisch von Bedeutung. So werden neben Teambuilding-Kursen auch Seminare gegen Höhenangst angeboten.

Nach eigenen Ideen entstand mit der Kletterhalle eine tolle Ergänzung für eine familienfreundliche Region, sowohl touristisch als auch in sportlicher Hinsicht. Und der Bezug zum Sauerland war dabei ebenso wichtig: So wurde viel Holz aus heimischer Region verbaut, um auch optisch den sauerländischen Charakter zu erhalten. Micro-Bowlingbahn und Gastronomie sorgen auch für diejenigen, die sich die Kletterer lieber von unten ansehen. Mit einem attraktiven Angebot zur Freizeitgestaltung und intensiver Förderung des Klettersports sehen die Betreiber optimistisch in die Zukunft.

Plezier bij elk weertype in de

Klimhal Sauerland Schmallenberg

Op een redelijk grote hoogte actief zijn, je grenzen opzoeken en daar zelfs overheen gaan, de adrenaline door je aderen laten stromen. Daartoe nodigt de nieuwe Klimhal Sauerland in Schmallenberg uit. Met de opening ervan kan iedereen naar eigen inzicht en vaardigheid klimmen en dat bij ieder weertype. Deze klimhal is de enige in de Duitse deelstaat Nordrhein-Westfalen waarin een klimmuur en touwentuin op grote hoogte zijn gecombineerd.

De combinatie maakt de hal tot een spannend gebeuren voor kinderen en jongeren, volwassen sporters, gezinnen en verenigingen. Met zo’n 40 routes met toprope- of onderlangs-touwbevestiging biedt de twaalf meter hoge klimwand de nodige uitdagingen voor beginners en gevorderden. Op vijf of negen meter hoogte kan iedereen zijn behendigheid op het smalle koord in de klimtuin testen. Aan het einde van de tuin met zijn 26 stations op twee hoogten wacht een touw aan een katrol of een sprong van negen meter hoogte.

Aanvullend beschikt de Klimhal Sauerland in Schmallenberg (Auf dem Loh 12, 57392 Schmallenberg, www.kletterhalle-sauerland.de) over twee micro-golfbanen en een gezellige, moderne bistro. Bovendien worden cursussen aangeboden voor beginners en gevorderden, alsmede diverse klimaanbiedingen.

KPK424089 KPK424099 KPK424124 KPK424131 KPK424140 KPK423800 KPK423819 KPK424161 KPK424186 KPK423831 KPK423839 KPK423847 KPK423853 KPK423862 KPK424200 KPK424224 KPK423919 KPK424235 KPK424240 KPK423999 KPK424030 KPK424271 KPK424289

Deine Meinung ist uns wichtig

*