Internetdienstleister weiter im Aufwärtstrend

Print Friendly

Bereits seit einiger Zeit, vor allem aber seit der vergangenen Woche, zieht die United Internet AG in der Börsenwelt mit starken Zahlen und steigenden Kursen einige Aufmerksamkeit auf sich. Wer nun stutzig wird und mit dem Namen United Internet zunächst nichts anfangen kann, wird nach einem Blick auf die Marken, die zum Unternehmen gehören, schnell ein Aha-Erlebnis verspüren. Unter diesen befinden sich neben vielen anderen nämlich bekannte Namen wie 1&1, GMX, WEB.DE und united-domains .
Der Aufstieg des Unternehmens hält nun schon geraume Zeit an und gipfelte vergangenen Freitag in einem neuen Aktien-Allzeithoch als die 35-Euro-Marke überschritten wurde. Damit ist die United Internet AG ein gutes Beispiel dafür, dass Internetdienstleister auch in Zeiten schwächerer Konjunkturprognosen gesondert betrachtet werden sollten. Denn Mailgeschäft, mobiles Internet, Homepageerstellung und Hosting, also die geschäftlichen Kernbereiche, sind Angebote, für die es auch in wirtschaftlich schwierigen Phasen immer eine Nachfrage gibt.

Rentables Homepagegeschäft

Besonders im Geschäftsbereich Homepage kann eine schwache Konjunktur sogar positive Auswirkungen auf die Nachfrage an Internetdienstleistungen haben. So versuchen viele Kleinunternehmer, der angespannten Situation auf dem Markt mit neuen Maßnahmen zur Kundengewinnung zu begegnen. Eine ansprechende Geschäftshomepage stellt dabei eine wirksame und finanziell überschaubare Möglichkeit dar, mit der die eigene Sichtbarkeit online erhöht werden und durch zusätzliche Aktionen wie Gewinnspiele, Kennenlernrabatte oder fachlich fundierte Inhalte ein neuer Kundenstamm angezogen werden kann.
United Internet hat für das Bedürfnis nach einem gelungenen Webauftritt mit dem Baukasten-System von 1&1 eine passende Lösung im Portfolio, die nach Wunsch sogar mit einer der neu eingeführten Top-Level-Domains kombiniert werden. Auf diese Weise lässt sich die eigene Domain und damit auch die entsprechende Homepage zusätzlich individualisieren, was einem kleineren Unternehmen durchaus den entscheidenden Vorteil gegenüber seinen direkten Konkurrenten verschaffen kann.

Da die Zahl der Internetnutzer vor allem im mobilen Bereich weiterhin stark ansteigt, ist es für Unternehmen jeder Art besonders wichtig, mit einer repräsentativen Seite online in Erscheinung zu treten und das Internet verstärkt für die Kundenbindung zu nutzen. Davon werden Unternehmen wie United Internet auch zukünftig profitieren.

Deine Meinung ist uns wichtig

*