Heinrich Heine trifft Frédéric Chopin im Sunderland-Hotel

Print Friendly

Die Christine-Koch-Gesellschaft lädt unter dem Thema „Heinrich Heine trifft Frédéric Chopin in Paris“ am nächsten Samstag, 29. März, 16.30 Uhr, zu einem literarisch-musikalischen Nachmittag nach Sundern ins Sunderlandhotel ein.

Heinrich Heine 1838

Heinrich Heine 1838

Frédéric Chopin 1838

Frédéric Chopin 1838

Der Musikwissenschaftler und Rezitator Dr. Wolf Kalipp aus Soest stellt abwechselnd den – für seine spitze Feder bekannten – zugleich realistischen und romantischen Dichter sowie den grandiosen Komponisten und Pianisten polnisch-französischer Abstammung vor.
Heine und Chopin lebten beide während mehrer Jahre zeitgleich in Paris. In diese Zeit Mitte des 19. Jahrhunderts führt Kalipp mit seiner Vorstellung von Texten und Kompositionen, vor allem für Klavier. Dabei bringt er nicht bloß beide Zeitgenossen literarisch und musikalisch zu Gehör, sondern beleuchtet ihr Schaffen auch vor dem Hintergrund sozial-kultureller Umbrüche am Scheideweg zwischen Romantik und Industrialisierung, der Revolutionszeit von 1848 und der politischen Großwetterlage in Europa danach. Eine Gesamtschau, die nicht zuletzt mit einem Besuch bei George Sand in der Rue Pigalle, einem Abstecher zu dem polnischen Nationaldichter Adam Mieckiewicz oder einer Retrospektive Hermann Hesses ganz besondere Nuancen erhält.

Deine Meinung ist uns wichtig

*