Einrichtung der Kleinkunstbühne Kokolores in Eversberg

Print Friendly

Gerd Normann2Seit April 2013 veranstaltet der Kabarettist Gerd Normann im Sauerland die Kleinkunstshow Die Bunte Kuh. In Markes Haus in Eversberg und in der Kulturschmiede in Arnsberg steht er mit der neuen Sauerländer Kultband den Twersbraken und jeweils zwei eingeladenen Gästen regelmäßig vor vollem Haus auf der Bühne.

Der große Erfolg der Show hat ihn nun dazu bewogen, ein im Sauerland noch nicht erprobtes Format an den Start zu bringen. Im großen Saal des Kultur- und Bürgerzentrums Markes Haus in Eversberg, Mittelstraße 2, richtet er die Kleinkunstbühne Kokolores ein. In zweiwöchigem Rhythmus werden dann Kabarettisten, Comedians und andere Kleinkünstler das Publikum auf hohem Niveau unterhalten. Außerdem wird es spezielle Angebote wie Mixshows, eine offene Bühne oder einen Poetry-Slam geben.

Die Idee zur Gründung einer Kleinkunstbühne kam Gerd Normann, als viele der bei der Bunten Kuh auftretenden Künstler sich erkundigten, ob sie nicht auch mal ihr Soloprogramm spielen könnten. Künstler waren also vorhanden, Publikum auch und ein Saal ebenfalls. Was lag da näher, als diese Punkte einfach miteinander zu verbinden. Da sich das Bürgerzentrum Markes Haus noch in der Konzeptplanung befand, schlug er den Verantwortlichen die Gründung einer regelmäßigen Kleinkunstreihe vor. Der Vorschlag wurde begeistert aufgenommen, man setzte sich zusammen und entwickelte das Konzept einer festen Bühne. Jetzt brauchte das Kind noch einen Namen.

KokoloresLogoaEtymologisch gibt es zwei unterschiedliche Deutungen für den Begriff Kokolores. Einmal wird die Herkunft auf den Gokeler, den Gaukler, zurückgeführt und zum anderen auf den Hahn, den Gockel (engl.cock). Im schwäbischen Wörterbuch von 1911 ist der Begriff „Gockelorum“ aufgeführt und meint das Hahnengeschrei, als Variante zu „gockel-gückeriki“. Nun ja, die schwäbischen Hähne. Nichtdestotrotz erschien die Mischung aus Gauklertum und prahlerischem Hahnengeschrei sinnstiftend für eine Kleinkunstbühne.

Die Kleinkunstbühne Kokoleres wird unterschiedlichste Künstler und Genres präsentieren. Vom Kabarettisten zum Zauberer, vom Singer-Songwriter zum Slammer. Auch unbekannteren Künstlern wird eine Chance geboten, sich dem Publikum in Mixshows zu präsentieren, um dann evtl. auch einmal einen ganzen Abend spielen zu können.

Am Samstag, den 12.4. startet die Kleinkunstbühne Kokolores mit einer großen Eröffnungsgala und fantastischen Gästen. Horst Blue, der Entertainer Ihres Vertrauens, Birgit Breuer alias Melody Refrain-Hookline und der Kabarettist Robert Griess werden den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Am 27.4. wird dann der Kabarettist Özgur Cebe, der bei der letzten Bunten Kuh mit standing ovations vom Publikum bedacht wurde das erste Solo in der Kleinkunstbühne spielen. Horst Blue wird am 25.5. dann mit seinen Melody Änn Singers kommen und im Herbst werden Reiner Kröhnert und die Buschtrommel auftreten. Es wird abwechslungsreich, bunt, kritisch und vor allen Dingen lustig.

Die aktuellen Termine sowie die Möglichkeit des Kartenvorverkaufs können Sie unter www.kleinkunstbuehne-kokolores.de einsehen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*