Jeckes Treiben im Schulzentrum Sundern

Print Friendly

RC Sorpesee erwartet am Karnevalssamstag den TSV Bayer Leverkusen

Foto: Christoph Rech

Foto: Christoph Rech

Noch zwei Heimspiele in der Saison 2013/14 sind zu absolvieren für die erste Damenmannschaft des RC Sorpesee und blickt man auf den spannenden und hochklassigen Verlauf der Spielrunde, so kann man sagen: „Leider nur noch zwei!“ Umso größer aber ist die Vorfreude des Teams vom Sorpesee vor dem Aufeinandertreffen mit einem Dauerrivalen aus unzähligen Jugendduellen, dem TSV Bayer Leverkusen. Leverkusen zeigte zuletzt in der Ferne aufsteigende Tendenz, wenngleich es sowohl beim Tabellenzweiten Gladbeck als auch gegen die starken Lüdinghausenerinnen beim 1:3 nicht zu einem Punktgewinn reichte. Der RCS hingegen hatte am vergangenen Wochenende mit 13 Sätzen zwar Schwerstarbeit zu verrichten, konnte mit zwei 3:2 Erfolgen und einem 3:0 Sieg aber ungeschlagen bleiben. Ein Rückenwind der die etwas schweren Beine bis zum Samstag wohl vergessen lassen wird. Das Team brennt auf einen Erfolg vor heimischer Kulisse, bei dem dann auch Johanna Frikkel (siehe Foto) wieder ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen möchte. Im Hinspiel in Leverkusen musste die Regisseurin schon nach dem ersten Ballwechsel verletzt passen, was die Mannschaft in einem umkämpften Spiel aber nicht vom Punkten abhielt. So wird es wieder ein hartes Stück Arbeit werden, dass auf das Team um Kapitänin Kirsten Platte am kommenden Samstag ab 18.00 Uhr im Schulzentrum Sundern (Berliner Str. 55, 59846 Sundern) wartet. Eine Herausforderung die man mit Unterstützung der Volleyballfans aus Sundern und Umgebung aber gerne angeht; übrigens auch gerne schon im Karnevalsdress, falls die Zeit zum Umziehen zwischen Volleyballhighlight und abendlichem Karnevalstreiben zu eng werden sollte.

Deine Meinung ist uns wichtig

*