„LenneWerk stellt sich vor“ – Arbeits- und Beschäftigungsangebote auf der Hausmesse präsentiert

Print Friendly

Unter dem Titel „LenneWerk stellt sich vor“ wurde in den Räumen der Lennewerkstatt in Schmallenberg, Breite Wiese, eine Hausmesse veranstaltet. SAMSUNG CSCGeschäftsführer Friedrich Gleißner begrüßte in Begleitung des Werkstatt-Chors und gemeinsam mit Mitarbeitern und Beschäftigten die große Anzahl der Gäste. Besonders wies er darauf hin, dass sich im letzten Jahr einiges getan hat. „Wir erleben einen ständigen Veränderungsprozess“, bemerkte er. Eine wichtige Aufgabe sei dabei, die Menschen hier zu beschäftigen und beruflich zu qualifizieren. Dabei wurde auch deutlich, dass „Betriebsnähe“ zu erfahren eine Voraussetzung dafür ist, auch anderswo einen Arbeitsplatz zu finden.SAMSUNG CSC

Partner, Freunde, Kunden und alle, die eine Beziehung zur Einrichtung haben, informierten sich über die aktuellen Arbeits- und Beschäftigungsangebote und konnten sich einen Eindruck über die Tätigkeiten des LenneWerks verschaffen.

SAMSUNG CSCVielseitig und kompetent sind die Arbeiten, die dort erledigt werden. So werden für einige namhafte Firmen Teile gefertigt oder bearbeitet. Mit Präzision wird geschraubt, montiert und zur Weiterverarbeitung vorbereitet.

Neben der Industriemontage werden auch Schreinerarbeiten ausgeführt, es wird Aktenvernichtung für Betriebe angeboten und in kleinen, selbst errichteten Dorfläden werden die Menschen mit Produkten des täglichen Lebens versorgt.

SAMSUNG CSC

In der Kreativabteilung werden aber auch eigene Produkte hergestellt und zum Verkauf angeboten. Ein großer Erfolg ist seit über einem Jahr der bekannte SAMSUNG CSC„Sauerland-Brenner“. Der umweltfreundliche Ofenanzünder wurde in der Einrichtung entwickelt und auch hier werden durch Herstellung und Verkauf Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung gesichert.

Deine Meinung ist uns wichtig

*