Wie alt sind die Orte in Schmallenberg?

Print Friendly

Anfänge, Erst- und Früherwähnungen der 83 Ortsteile der Stadt Schmallenberg

Die Blässerklasse der Christine-Koch Hauptschule unter Leitung ihrer Lehrerin Frau Kohle spielte festliche Weihnachtslieder

Die Blässerklasse der Christine-Koch Hauptschule unter Leitung ihrer Lehrerin Frau Kohle spielte festliche Weihnachtslieder

In einer kleinen Feierstunde stellte am heutigen Morgen der Heimat- und Geschichtsverein Schmallenberger Sauerland e.V. im Westfälischen Schieferbergbau- und Heimatmuseum in Schmallenberg-Holthausen das Buch „Anfänge, Erst- und Früherwähnungen der Schmallenberger Ortsteile“ vor.

Der Autor Bruno Ermecke, seinerseits Orstheimatpfleger aus Fleckenberg, hat akribisch und wissenschaftlich in Erstbelegen und weiteren frühen Blege Hinweise für die Existenz der einzelnen Orsteile der Stadt Schmallenberg gesammelt und diese in einem Art Nachschlagewerk zusammengestellt. Auf 160 Seiten werden die Anfäge aller 83 Schmallenberger Ortsteile – angefangen von Almert bis hin zum Ort Wulwerst erstmalig komplett und belegt aufgeführt.

Autor Bruno Ermecke, zweiter von rechts, daneben seine Frau mit Enkel und Bürgermeister Bernhard Halbe und der Leiterin des Kulturamtes der Stadt Schmallenberg, Frau Dr. Andrea Brockmann

Autor Bruno Ermecke, zweiter von rechts, daneben seine Frau mit Enkel und Bürgermeister Bernhard Halbe und der Leiterin des Kulturamtes der Stadt Schmallenberg, Frau Dr. Andrea Brockmann

Jeder Ort kann jetzt selbst, ohne große Nachforschungen den Zeitpunkt für ein Ortsjubiläum herausfinden. Angereichert ist das Buch mit historischen Fotos und weiteren Hinweisen zum Alter der jeweiligen Orte sowie Auszügen aus einem Adressbuch aus dem Jahr 1886, wodurch sich Rückschlüsse auf die gewerbliche Vielfalt in früherer Zeit schließen lassen. In einem Aufsatz „Zwei Ämter werden eine Stadt“ des verstorbenen Heimathistorikeres und anerkannten Fachmanns Josef Wiegel wird die Geschichte des Schmallenberger Raumes zusammenfassend dargestellt.

Bruno Ermecke, seine Frau und sein Enkel bei der Vorstellung des Buches.

Bruno Ermecke, seine Frau und sein Enkel bei der Vorstellung des Buches.

Dr. Günter Schulte vom Kulturamt der Stadt Schmallenberg begleitet das Buchprojekt wissenschaftlich

Dr. Günter Schulte vom Kulturamt der Stadt Schmallenberg begleitet das Buchprojekt wissenschaftlich

Die Blässerklasse der Christine-Koch Hauptschule unter Leitung ihrer Lehrerin Frau Kohle spielte festliche Weihnachtslieder

Die Blässerklasse der Christine-Koch Hauptschule unter Leitung ihrer Lehrerin Frau Kohle spielte festliche Weihnachtslieder

Friedhelm Pape, 1. Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins freute sich über die Herausgabe des Buches

Friedhelm Pape, 1. Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins freute sich über die Herausgabe des Buches

_MG_7602 _MG_7600

Deine Meinung ist uns wichtig

*