Zwischen Ghetto und Germanen – Abdelkarim im Januar in Drolshagen

Print Friendly

Abdelkarim ist ein Marokkaner aus Bielefeld. Es kann halt nicht allen gut gehen. Am 25. Januar 2014 widerlegt der Comedian aus Ostwestfalen eindrucksvoll die These, Menschen aus diesem Teil Deutschlands hätten keinen Humor und präsentiert sein aktuelles Programm „Zwischen Ghetto und Germanen“ auf rische’s Kleinkunstbühne.

Comedy mit Migrationsvordergrund

Viele kennen den sympathischen Senkrechtstarter als Moderator der TV-Sendung „StandUpMigranten“ auf EinsPlus. In der Sendung präsentiert er die größten Talente, die die junge multikulturelle Comedy-Szene zu bieten hat. Alle Künstler haben eines gemein: Sie leben in Deutschland und haben einen Migrationshintergrund. Sie sind Wanderer zwischen den Welten und den Kulturen, sie nehmen alles aufs Korn, was den traditionsbewussten Deutschen heilig ist – und sich selbst gleich mit. Ein wilder Ritt durch die Kulturen – Comedy vom Feinsten: Mit allem und scharf!

Wenn man im Ghetto aufgewachsen ist wie Abdelkarim und sich in der Bielefelder Bronx durchschlagen muss, dann ist es zunächst mal nicht so einfach, den ganz realen Alltag zu meistern. Doch Abdelkarim hat seine Träume. Ohne sie wäre es schwer in der Bielefelder Bronx alias das ghettowürdigste-Ghetto-Deutschlands (und das ohne brennende Mülleimer). In seinen unfassbar süßen Träumen ist er mal berufstätig, mal hat er einen deutschen Pass oder er spricht einfach mit einem Germanen. Diese glorreichen und glamourösen Träume sind ihm komischerweise nicht zu Kopf gestiegen. Abdelkarim ist auf dem Boden geblieben. Im wahrsten Sinne der Wörter.

Als fester Bestandteil der Unterschicht und Parallelwelt meistert er seinen Alltag. Ob im virtuellen Netzwerkwahn oder real mit original Kunstlederjacke – der Marokkaner hat immer (k)eine Lösung parat. Oder sein Vater. Oder sein bester Freund des Grauens Straßenflüsterer Ali.

Mehrfach ausgezeichnet

Abdelkarim gilt in der Comedy- und Kabarettszene als einer der 82 Millionen Einwohner Deutschlands. Der Gewinner des Kabarettpreises „Hölzerner Stuttgarter Besen 2012“ begeistert mit seiner authentischen Art, die keine Kategorien braucht, gleichermaßen das Comedy- wie Kabarettpublikum. In seiner Laudatio auf Abdelkarim lobte Ottfried Fischer: „Abdelkarim sieht nur aus wie Stand-up-Comedy. Aber wenn er seinen Alltag humoristisch verarbeitet, wird´s ganz von selbst politisch. Weil er weiß, was der Witz an seiner Sache ist, braucht er auch keine Gesinnung obendrauf. Ein Besen für den politischen Unterhaltungskünstler Abdelkarim.“
Außerdem ausgezeichnet mit dem Jurypreis „Das große Kleinkunstfestival der Wühlmäuse 2011“ und Gewinner des NDR Comedy Contest, Jahresfinale 2010 sowie nominiert für zahlreiche andere Kleinkunstpreise.
Mit kluger Ironie und hintersinnigen Geschichten berichtet der gebürtige Marokkaner Abdelkarim aus der Parallelwelt. Sein Programm „Zwischen Ghetto und Germanen“ ist ein professioneller Anschlag auf die Lachmuskulatur. Und ganz nebenbei räumt der Comedian mit der doppelten Spaßbürgerschaft mit gängigen Klischees und Vorurteilen auf. Das ist ostwestfälischer Humor mit Migrationsvordergrund – live präsentiert in Südwestfalen!

Tickets online auf www.risches.de oder telefonisch unter 02761 979163.

 

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*