Warum in die Ferne schweifen? – Urlaub Zuhause

Print Friendly

Im Winter ist meistens die Zeit gekommen, den nächsten Sommerurlaub zu planen. Ferne oder nicht ganz so ferne Länder wie die Türkei oder Italien stehen ganz oben auf der Liste der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Aber auch der Urlaub Zuhause kann eine wunderbare Alternative sein, die dem Urlaub in der Ferne in kaum etwas nachsteht.

Aus dem Alltag ausbrechen

Urlaub ist vor allem ein Entkommen aus dem Alltag und Entspannung für Körper und Geist. Dazu muss man aber nicht unbedingt die vertraute Umgebung verlassen. Frühstückt man beispielsweise im Alltag nie im Bett oder besucht nie das Schwimmbad, ist der Urlaub die richtige Zeit dafür. Allein die Abweichung von der Routine und das Erleben von etwas Neuem ist Abwechslung für unsere Psyche. Der eine oder andere stellt sogar fest, dass sich manche Touristen in der eigenen Region wahrscheinlich besser auskennen als man selbst, da man im Alltag oftmals nur wenig in der nahen Umgebung unternimmt. Das Sauerland eignet sich bekanntermaßen perfekt zum Wandern, aber tatsächlich wandern nur die wenigsten im Alltag, und nicht jeder kennt ausgewiesene Wanderwege. Hierzu lohnt sich ein kurzer Blick auf die Tourismusseite des Sauerlands, auf der die besten Wanderwege ausführlich beschrieben werden. Auch Museumsbesuche in der Umgebung gehören nicht unbedingt zu den Dingen, die man im Alltag macht, die sich aber durchaus lohnen. Eine Liste über sehenswerte Museen in der Region findet man hier.

DampfLandLeute MUSEUM ESLOHE

DampfLandLeute MUSEUM ESLOHE

Es sich zu Hause gemütlich machen

Den Sommerurlaub zu Hause verbringt man am liebsten draußen auf der Terrasse unter dem Sonnenschirm. Seit Jahren beliebt sind Gartenmöbel aus Polyrattan, die in verschiedenen Produktlinien und Ausführungen erhältlich sind. Die Möbel sind perfekt, um das Wohnzimmer auf die Terrasse zu verlegen, denn sie gleichen normalen Wohn- und Esszimmermöbeln so sehr, dass sie auch problemlos im Haus stehen könnten. Darüber hinaus sind sie beständig gegen Wind und Wetter und benötigen verhältnismäßig wenig Pflege. Ein besonderes Erlebnis ist es auch, bei warmen Temperaturen die Nacht unter freiem Himmel zu verbringen. Dazu braucht man lediglich einen Schlafsack und eine Liege, dessen Liegefläche einige Zentimeter vom Boden entfernt ist, da dieser auch in Sommernächten unangenehm feucht und kalt werden kann. Mit Kindern kann auch mal im Garten gezeltet werden und so ein spannender Campingurlaub simuliert werden.

Vorzeitig eine To-Do-Liste schreiben

Viele kennen das: Die „Was ich schon lange mal machen wollte“-Liste im Kopf wird immer länger. Ein bestimmtes Buch lesen, einen Baum pflanzen, ein Beet anlegen, aber auch Dinge wie das Auto waschen oder die Steuererklärung erledigen werden immer wieder aufgeschoben. Wer den Urlaub für eine Reise nutzt, schafft es auch während der freien Zeit kaum, diese Dinge in Angriff zu nehmen. Am besten führt man eine schriftliche Liste über zu erledigende Dinge und reserviert gleich den ersten Urlaubstag für die Erledigung dieser eher unschönen Pflichttermine. Somit ist der Ballast auf der Seele beseitigt, und man kann die restlichen Tage Zuhause so richtig genießen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*