Bezirksliga Gruppe 4: Torreiche Spiele für heimische Teams

Print Friendly

Ein Sieg, zwei Niederlagen: Insgesamt 23 Tore sind in den Spielen des SV Schmallenberg/Fredeburg, BC Eslohe und FC Arpe/Wormbach gefallen.

Fröhliche Gesichter gab es am Ende aber nur beim SV Schmallenberg/Fredeburg, der sein Gastspiel bei GW Allagen mit 7:4 (4:2) gewinnen konnte. Allein in den ersten 10 Minuten des Spiels traf der SV gleich viermal. Fisnik Lekaj (3x), Christoph Schürmann (2x), Enrico Ledda und Raffaele Iuliucci waren für den SV erfolgreich.

Während der SV eine traumhafte Anfangsphase erlebte, spielte der FC Arpe/Wormbach eine erste Halbzeit zum Vergessen. Im Heimspiel gegen Warstein lag der FC zur Pause mit 1:4 hinten. Alexander Schmidt gelang der einzige Treffer vor dem Seitenwechsel. Nach der Pause brachten Michael Pieper per Strafstoß und erneut Alexander Schmidt Arpe/Wormbach auf 3:4 heran, zum Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen.

Gleich zwei Elfmeter bekam der BC Eslohe in Brilon gegen sich verhängt. Die frühe Führung der Gastgeber glich Müller in der 32. Minute aus; Brilon ging aber umgehend wieder in Führung. Manuel Niemietz konnte wiederum ausgleichen, ehe dann der zweite Elfmeter des Tages, verwandelt in der 80. Minute, das 3:2 und damit die Entscheidung für den SV Brilon bedeuteten.

Großer Gewinner des Tages ist daher Tabellenführer Bad Berleburg, der sein Lokalderby gegen Aue-Wingeshausen mit 1:0 gewann und nun schon 11 Punkte Vorsprung auf die Verfolger hat.

Alle Ergebnisse des Spieltages:

SV Brilon – BC Eslohe 3:2

GW Allagen – SV Schmallenberg/Fredeburg 4:7

FC Arpe/Wormbach – TuS Warstein 3:4

FC Nuhnetal – TuS Medebach 3:1

TuS Sundern – SV Oberschledorn/Grafschaft 0:0

VfB Marsberg – RW Lennestadt/Grevenbrück 0:1

TuS Langenholthausen – FC Kirchhundem 0:3

VfL Bad Berleburg – TSV Aue-Wingeshausen 1:0

Das Beitragsbild wurde uns freundlicherweise von Peter Beil zur Verfügung gestellt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*