Radeln als Zeichen der Solidarität

Print Friendly

Die Pink Ribbon-Radtour führte in diesem Jahr auch durch Schmallenberg.

Erstmals starteten im letzten Jahr die Radfahrer zu dieser außergewöhnlichen Radtour. Als Zeichen der Solidarität mit an Brustkrebs erkrankten Frauen und deren Angehörigen.

Dabei fahren vier „Pink Ribbon-Teams“ mit jeweils fünf Radfahrern 14 Tage lang mit dem Fahrrad quer durch Deutschland- insgesamt 800 Kilometer. Start war am 14. September im Glottertal und Ziel wird am 27. September in Kassel sein. Die Tagesetappen von etwa 60 Kilometern ergeben aneinandergereiht die Form einer riesigen Schleife- das Symbol der Solidarität mit Betroffenen. Mit der Tour wird aber auch die Botschaft in die Regionen unseres Landes getragen, wie wichtig die Brustkrebs-Früherkennung für eine mögliche Heilung ist.

„Wir versuchen, neben der bekannten Kampagne mit prominenten Frauen, mit dieser Aktion zu den Menschen zu kommen“, erklärt Christina Kempkes vom Pink Ribbon-Team. Sie ist Mitinitiatorin und wie auch im letzten Jahr, aktiv dabei.

Auch der Teamgedanke steht dabei im Vordergrund: „Bewegung tut gut- und im Team geht es einem besser“, bestätigen die Teilnehmer.

Jeder kann sich engagieren, sei es durch die Teilnahme an der kompletten Strecke oder auch nur an einem Teilabschnitt. Oftmals beteiligen sich Menschen, die direkt oder indirekt betroffen sind. „Und das sind sehr viele“, weiß Christina Kempkes. Begeistert ist sie aber auch über die Sponsoren, besonders erwähnt sie hier das Engagement von Ernsting´s family. Die Hotels, in denen die Teilnehmer nach jeder Tagesetappe übernachten, machen ebenso gut mit.

Bevor es zur 13. und somit vorletzten Etappe vom Hotel Störmann aus in Richtung Korbach losging, bekamen die Radfahrer vom stellvertretenden Bürgermeister Alfons Brüggemann eine kleine Aufmerksamkeit mit auf den Weg. Das Buch „Lebensart Schmallenberger Sauerland und Eslohe“ wird den Teilnehmern, die aus ganz Deutschland kommen, einen bleibenden Eindruck vom schönen Sauerland ermöglichen.

Alle Infos unter www.pinkribbon-radtour.de

Deine Meinung ist uns wichtig

*