Zuversicht im Mittelstand – Sauerländer Unternehmen setzen auf Eigeninitiative

Print Friendly
Von links nach rechts: Michael Griese (Volksbank Bigge-Lennes), Landrat Dr. Karl Schneider, Theo Deimann, Andreas Deimann und Andreas Ermecke (Volksbank Bigge-Lenne.)

Von links nach rechts: Michael Griese (Volksbank Bigge-Lennes), Landrat Dr. Karl Schneider, Theo Deimann, Andreas Deimann und Andreas Ermecke (Volksbank Bigge-Lenne.)

Die mittelständischen Unternehmen im Sauerland blicken durchaus zuversichtlich in die Zukunft. Dies auch unabhängig vom Wahlausgang am Sonntag. Wenngleich die Bewertung der wirtschaftlichen Rahmendaten im I. Halbjahr 2013 bei den befragten Unternehmen im Hochsauerlandkreis leicht zurückgegangen ist, so ist die Stimmung auf dem höchsten Indexwert aller bisherigen Befragungen. Diese und weitere Ergebnisse aus der jährlichen Unternehmensbefragung der Volksbanken und Spar- und Darlehnskassen im Hochsauerlandkreis wurde heute im Hotel Deimann in Schmallenberg-Winkhausen vor Vertretern aus Wirtschaft und Politik von den Vorständen der Volksbank Bigge-Lenne Andreas ErmeckeAndreas Ermecke und Michael Griese Michael Griesevorgestellt.Klaus Kaiser, MdL und Landrat Dr. Karl Schneider

Mittelstand packt die Probleme an

Auf vielen Feldern müssen sich mittelständische Unternehmen bewähren. Aktuell sind dabei der Arbeiter- und Fachkräftemangel sowie die steigenden Energiekosten die herausragenden Problemfelder. Doch auch die zunehmende Konkurrenz und die weiter hohe Bürokratie lasten schwer auf den Schultern der Unternehmen. Erstaunlich ist dann, dass die Unternehmen bei der Bewältigung ihrer Probleme vor allem auf ihre eigenen Kräfte und Möglichkeiten blicken. Das gilt zum Beispiel für das Thema der Fachkräftegewinnung. Die Ausbildung sowie die interne Fort- und Weiterbildung stehen da ganz vorne bei den einzuleitenden Maßnahmen. Aber auch Betriebspraktika spielen eine zunehmende Rolle, um die geeigneten Bewerber für die anspruchsvollen Tätigkeiten zu bekommen.Michael Griese

Unternehmensbefragung 2013

Beeindruckende Entwicklung des Hotels Deimann

Nach der Präsentation und einer angeregten Diskussion auch über Verkehrsinfrastruktur im Sauerland , den Sinn und Unsinn von weiteren Windkraftanlagen sowie den Problemen, die mit den steigenden Energiekosten auf den Mittelstand zukommen, gab Theo DeimannHotelchef Theo Deimann noch einen spannenden Einblick in die Entwicklung seines Fünf-Sterne-Hotels. Beim anschließenden Betriebsrundgang konnten sich die Gäste der Veranstaltung persönlich von dem Leistungsangebot des Hotels überzeugen.

Mehr Infos hier: www.deimann.de

Deine Meinung ist uns wichtig

*