Perfekte Illusion und mentale Magie -Die zauberhafte Seite des Sauerlandes

Print Friendly

Bei vielen von ihnen, liebe Leserinnen und Leser, stand er in der Kindheit früher oder später ganz oben auf dem Wunschzettel: Der gute alte Zauberkasten, mit all seinen verblüffenden, geschickt verpackten, kleinen Tricks, die nach ausgiebigem Üben im Familien- oder Freundeskreis zum Besten gegeben wurden.  Ganz ähnlich war es auch bei Robert Marteau. Mit einem Unterschied: Bei ihm verschwand der Zauberkasten nicht irgendwann und irgendwo in einer Ecke. Im Gegenteil: Robert Marteau machte seine Leidenschaft zum Beruf und verzaubert heute mit seinen magischen Händen nicht nur das Sauerland.

WOLLmarteau153 Kopie„Ich erinnere mich noch ganz genau“, erzählt uns der heute 51 jährige im Gespräch, „als ich sieben Jahre alt war, habe ich im Fernsehen mal eine Sendung über Zauberei gesehen. Danach wünschte ich mir ganz dringend einen Zauberkasten zu Weihnachten“, lacht Marteau. Ein Wunsch, den das Christkind dem kleinen Robert gerne erfüllte. Fortan wurde fleißig das Zaubern geübt, sauer erspartes Taschengeld in Zauberzubehör investiert. Im Hausflur des elterlichen Mehrfamilienhauses in Elspe hielt er sieben Jahre später die ersten „Shows“ ab.

Aus der Faszination und dem Hobby von damals – ist ein professioneller „Magier und Mentalist“ geworden.

Magisches tut sich im Sauerland wenn Robert Marteau, der auch international erfolgreichWOLLmarteau028 Kopie auf den Bühnen stand, sein Publikum immer wieder aufs Neue verblüfft und fasziniert; das Unmögliche möglich macht und physikalische Gesetze komplett auf den Kopf stellt. Seinen Schwerpunkt sieht er hierbei nicht in spektakulären Großillusionen, wie sie beispielsweise David Copperfield präsentiert. „Ich mag die kreativen Tricks mit ganz wenigen Requisiten. Das ist auch glaubwürdiger als wenn man mit Dingen arbeitet die schon von weitem nach Trickgerät aussehen“, betont der Magier.

Distanz zum Übernatürlichen

Seine Tricks entwickelt der Sauerländer übrigens selbst. Auch wenn es Tricks in Hülle und Fülle per Katalog zu kaufen gibt. Ist es denn schwierig, einen neuen Trick zu entwickeln und wie lange dauert das?, wollen wir wissen. „Das kann in ein paar Minuten passieren oder aber es dauert Jahre bis er bühnenreif ist“, erklärt Marteau, der sich nach eigener Aussage ganz klar von allem „Übernatürlichen“ distanziert. „Es gibt nichts, was wider die Natur ist.“

WOLLmarteau148 KopieBewährtes Konzept- neuer Schwung

Neuen Schwung ins altbewährte Zauberergewand brachte in diesem Jahr die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst, ausgerichtet vom „Magischen Zirkel Deutschland“ bei der er sich von 65 Teilnehmern den dritten Platz erzauberte. Grund genug, einen Relaunch zu wagen und neue Zielgruppen zu verzaubern. Dies geschieht, ganz bodenständig, mit einer neuen Webseite: mehr Magisches und mentales gibt es unter www.marteau.de

Fotos: Sabrina Voss /sabrinity  Text: Daniela Köhler

Deine Meinung ist uns wichtig

*